16.06.2017 – JAK: SOUL BLINDNESS in der Villa Merkel in Esslingen

Esslingen (red) – Am Sonntag den 18. Juni 2017 startet die Ausstellung JAK Soul blindness in der Villa Merkel in Esslingen. JAK ist während der vergangenen Jahre in vielfältiger Weise in Erscheinung getreten – etwa als Künstler, als Romanfigur, als Psychotherapeut, als Religionsforscher, und JAK legt derzeit seinen Schwerpunkt auf die Arbeit am Film SOUL BLINDNESS, der der Ausstellung in der Villa Merkel den Titel leiht. JAK ist also auch Regisseur und Drehbuchautor. JAKs künstlerische Arbeit entwickelt sich hochkomplex und folgt einer überaus präzisen, konzeptuellen Prägnanz. Im Eingangsfoyer der Villa Merkel ragt ein alter Baum als Skulptur etwa 7m in die Höhe. Ihn trägt eine schräg stehende, spiegelnde Fläche aus Epoxidharz, knallig grün. Anderenorts beschreibt eine Landschaft fließenden Nebels und schwebenden Objekten aus Prozellan eine Szenerie aus einem Drehbuch. Typografische Malereien auf Leinwand verstecken Texte in geometrischen Abstraktionen. Geschnittene und gespiegelte Texte zeigen den konzeptuellen Umgang mit einem medizinischen Buch. Hunderte szenischer Miniaturzeichnungen sind wie konserviert in Epoxidharz eingegossen und erzählen von einer Geschichte oder dem Weg dahin. Bis zum 27. August 2017 kann die Ausstellung besucht werden.