01.05.2022 – Kreisfeuerwehrverband tagte

KIirchheim (pm) – Neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen e.V. ist Florian Schepp. Der Bürgermeister der Gemeinde Holzmaden wurde am Freitag, 29.4., bei der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbands, die in der Feuerwache Kirchheim unter Teck stattgefunden hat, einstimmig als Nachfolger von Bernd Müller gewählt. Florian Schepp steht damit an der Spitze des Kreisfeuerwehrverbands, der die Interessen von rund 6000 Feuerwehrangehörigen im Landkreis Esslingen vertritt. Der 66 Jahre alte Bernd Müller hatte sich aus Altersgründen nach zehn Jahren an der Spitze des Verbandes nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Müller, Bürgermeister der Gemeinde Altenriet, führte den Kreisfeuerwehrverband seit 2012. Für seine Verdienste um die Feuerwehren wurde Bernd Müller während der Jahreshauptversammlung gleich mehrfach geehrt. Der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg, Dr. Frank Knödler, würdigte Müllers Engagement vor allem auch im Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes, in dem sich der Kreisfeuerwehrverband aktiv einbringt. Er zeichnete Bernd Müller mit der Ehrenmedaille in Gold des Landesfeuerwehrverbandes aus. Für die Feuerwehren im Landkreis Esslingen hielt der Stv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen, Jochen Thorns (Filderstadt), die Laudatio: „Etwas Besseres als Bernd Müller konnte uns in den vergangenen zehn Jahren nicht passieren. Er war nicht nur der Kopf des Kreisfeuerwehrverbands, sondern er hat ihn sehr engagiert weiterentwickelt und als wichtige und verlässliche Interessenvertretung unserer Feuerwehren stabilisiert.“ Auf einstimmigen Beschluss der Jahreshauptversammlung wurde Bernd Müller zum Ehrenvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen ernannt und für seine Verdienste mit der Ehrenspange in Gold des Kreisfeuerwehrverbands ausgezeichnet. In der Amtszeit von Bernd Müller wurde unter anderem der so genannte Feuerwehrführerschein eingeführt, die Facharbeit deutlich gestärkt, die Aus- und Fortbildung der Feuerwehren verbessert, die Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft begonnen, die Öffentlichkeitsarbeit intensiviert und vor allem Fachstellungnahmen zu Vorhaben auf Landesebene intensiviert. Hier konnten in den vergangenen Jahren mehrfach Erfolge erzielt werden, indem das Land oder der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg Vorschläge des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen zur Weiterentwicklung der Feuerwehren bei Richtlinien, Vorschriften und Hinweispapieren aufgegriffen haben.Nach zehn Jahren wurde zudem der zweite Stv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen, Alfred Bidlingmaier (Notzingen), einstimmig in seinem Amt bestätigt und für weitere fünf Jahre gewählt. Dem neuen Vorstand des Kreisfeuerwehrverbands Esslingen-Nürtingen gehören aktuell an: Florian Schepp (Vorsitzender; Holzmaden), als Stv. Vorsitzende Alfred Bidlingmaier (Notzingen), Bernd Streicher (Frickenhausen) und Jochen Thorns (Filderstadt), als Kassier Gerd Lohrmann (Neckartenzlingen) und als Schriftführer Marcus Deininger (Reichenbach).Neben diesen besonderen Ereignissen soll nicht unerwähnt bleiben, dass auch die üblichen Regularien, Berichte, Entlastungen sowie weitere zahlreiche Ehrungen souverän abgearbeitet wurden. KBM Dittrich hat zudem seinen Jahresbericht abgegeben. Die Freude aller Teilnehmer war groß, dass diese Versammlung, inklusive musikalischer Einstimmung durch die Feuerwehrmusik endlich mal wieder in Präsenz abgehalten werden konnte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.