01.09.2019 – Polizeiberichte

Kirchheim-Teck (ES): Brand in Firmengebäude

Zu einem Brand in einem Firmengebäude ist es am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Hohenneuffenstraße gekommen. Nach den bisherigen Ermittlungen fingen aufgrund eines technischen Defekts mehreren Akkus in einem Serverraum im ersten Obergeschoss des Gebäudes Feuer. Hierdurch kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Das Objekt wurde im Anschluss belüftet. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Filderstadt (ES): Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen

Eine verletzte Person und ca. 24.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Samstagnachmittag um 16.39 Uhr auf der Nord-West-Umfahrung ereignet hat. Eine 56-Jährige war mit ihrem VW in Richtung Echterdinger Straße unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte zunächst den Bordstein und im Anschluss die Leitplanke. In der weiteren Folge überschlug sich der PKW mehrfach und kam schließlich im angrenzenden Grünstreifen zur Endlage. Sie musste mit dem Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Über die Schwere der Verletzungen kann keine Aussage getroffen werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Zur Sicherung der beschädigten Leitplanke war die Feuerwehr von Filderstadt mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften vor Ort.

Ostfildern (ES): Schwerverletzt ins Krankenhaus

Am Samstagabend, um 18.20 Uhr, ist es in der Robert-Bosch-Straße zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Hyundai aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße und übersah hierbei eine vorfahrtsberechtigte 29-jährige Fahrerin eines Opel, die in Richtung Carl-Zeiss-Straße unterwegs war. Durch den Aufprall zog sich die Opel-Fahrerin schwere Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Da der Opel nicht mehr fahrbereit war musste er abgeschleppt werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.