02.11.2017 – Wasserverunreinigung in Kirchheim

Kirchheim (red) – Durch eine mutmaßliche Verwechslung von Trinkwasser- und Abwasseranschluss im Bereich der Großbaustelle der Deutschen Bahn S21 kam es in einzelnen Quartieren in Kirchheim zu einer möglichen Verunreinigung des Trinkwassers. Die Stadtwerke lösten einen Großeinsatz aus. Die Feuerwehren aus Nabern, Jesingen, Oetlingen, Lindorf und der Stadtmitte waren mit Lautsprecherwagen im Einsatz, um die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten zu warnen. Bis mindestens Freitag gilt das Abkochgebot für Trinkwasser in diesen Quartieren. Ein Bäckereibetrieb, der in einem der betroffenen Quartiere produziert, stellte vorsorglich den Betrieb ein und die Filialen in Kirchheim blieben geschlossen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.