03.04.2018 – Modellauto der Feuerwehr Filderstadt


Filderstadt (fff) – Einsatz auf der Modelleisenbahn: Erstmals gibt es ein bis auf Details dem Original nachempfundenes Modellauto der Freiwilligen Feuerwehr Filderstadt als Großserienmodell im Handel. Die in der Branche bekannte Firma Rietze hat das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehrabteilung Bonlanden im bekannten H0-Modelleisenbahn-Maßstab (Maßstab 1:87) gestaltet und entsprechend dem Vorbild bedruckt. „Original und Modell sind wirklich identisch“, freut sich Stadtbrandmeister Jochen Thorns. Pünktlich zur Auslieferung des Modells an den Modellspielwarenhandel in ganz Deutschland, boten die in Filderstadt ansässige Firma Modellbau Stoll (www.modellbau-stoll.de) und die Freiwillige Feuerwehr Filderstadt die Möglichkeit, das Original, das auf den Funkrufnamen „Florian Filderstadt 2/44“ hört, und das Modell direkt zu vergleichen. Dazu wurde das 1996 gebaute Löschgruppenfahrzeug des Typs LF 16/12 der Feuerwehrabteilung Bonlanden eigens vor das Geschäft der Firma Modellbau Stoll in der Bernhäuser Fußgängerzone gefahren. Das erste Modell einer durch die Feuerwehr Filderstadt organisierten Sammelbestellung übergaben Günter Stoll (Modellbau Stoll) und Stadtbrandmeister Jochen Thorns vor dem Originalfahrzeug an Oberbürgermeister Christoph Traub. Die Firma Rietze hat das Modell auf Anregung von Stadtbrandmeister Jochen Thorns in die Serienproduktion aufgenommen und vertreibt es deutschlandweit über den Modellspielwarenhandel. Selbstverständlich gibt es das Modell auch bei Modellbau Stoll in Filderstadt. Es kostet 25,90 Euro (UVP).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.