05.10.2017 – Herd geriet in Neuhausen in Brand

Neuhausen (pol) – Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ist eine Bewohnerin nach einem kleineren Kellerbrand in der Gottlieb-Daimler-Straße am Donnerstagmittag in eine Klinik verbracht worden. Die 40-Jährige wollte kurz vor 13 Uhr in einer provisorisch in einem Kellerraum eingerichteten Küche etwas zubereiten. Da sie kurz einen Topf mit Wasser auf dem eingeschalteten Herd unbeaufsichtigt ließ, kochte dieses über. Daraufhin kam es an dem seit längerem nicht mehr benutzten Herd zu einem Kurzschluss und das Gerät fing Feuer. Die Frau konnte die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Pulverlöscher ersticken. In dem Kellerraum entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Da das Ausmaß des Brandes zunächst unklar war, rückte die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften aus. Zur Versorgung der Verletzten war der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen und drei Sanitätern vor Ort.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.