08.03.2021 – Lkw-Ladung in Brand geraten

Unterensingen (pol) – Zu einem brennenden Sattelauflieger auf der B 313 sind am Montagnachmittag Feuerwehr und Polizei ausgerückt. Gegen 14.45 Uhr befuhr ein 54 Jahre alter Mann mit seinem mit Holzstücken beladenen Sattelzug die Bundesstraße aus Wendlingen kommend in Fahrtrichtung Nürtingen. Kurz vor der Auffahrt zur A8 bemerkte der Fahrer aufsteigenden Rauch an seinem Lkw und wurde auch von Zeugen darauf aufmerksam gemacht. Aus bislang unbekannter Ursache waren die Ladung und in der Folge auch die Plane seines Aufliegers in Brand geraten. Der Mann hielt auf der Standspur an, koppelte sein Zugfahrzeug ab und stellte es einige Meter vom Auflieger entfernt ab. Die Feuerwehren Köngen und Wendlingen, die mit insgesamt sechs Fahrzeugen und rund 35 Feuerwehrleuten zum Einsatzort ausgerückt waren, löschten das Feuer zunächst vor Ort ab. Anschließend wurde der Sattelzug auf das Gelände einer Firma in der Küferstraße in Köngen geleitet, wo er entladen wurde und die Feuerwehr die Holzstücke komplett ablöschte. Während des Einsatzes kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Nach derzeitigem Kenntnisstand verletzte sich glücklicherweise niemand. Die B313 musste zunächst voll und für die Dauer der Aufräumarbeiten halbseitig gesperrt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn kamen Mitarbeiter der Straßenmeisterei vor Ort. Gegen 16.45 Uhr waren alle Einsatzmaßnahmen beendet und die B 313 wieder frei befahrbar. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.