10.05.2018 – Über 200 Einsatzkräfte und fünf Verletzte bei Großbrand im Altersheim


Frickenhausen (pol) – Aus bislang noch unbekannter Ursache brach im ersten Obergeschoss des Seniorenzentrums im Ortszentrum ein Zimmerbrand aus. Der Brand griff auf das Dachgeschoss über. Weil das Gebäude stark verraucht war, musste es geräumt werden. Der 84 jährige Bewohner des betroffenen Zimmers blieb unverletzt, zwei Angestellte und drei Bewohner wurden mit Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Lebensgefahr besteht bei ihnen nicht. Die 52 Bewohner des dreigeschossigen Gebäudes wurden zunächst im nahegelegenen Gemeindehaus untergebracht. Da Teile des Seniorenzentrums derzeit unbewohnbar sind, wurden die Bewohner in anderen Einrichtungen untergebracht. Es entstand ein Gebäudeschaden von mindestens 100.000 Euro. Die Hauptstraße wurde bis gegen 23.00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Zur Brandbekämpfung und zur Räumung des Gebäudes waren 65 Feuerwehrmänner und 150 Angehörige des Rettungsdienstes mit vier Notärzten und einem Leitenden Notarzt im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.