12.04.2021 – Ausgangssperre ab Mittwoch, 14. April 2021


Im Landkreis Esslingen gilt ebenso wie in den Landkreisen Ludwigsburg, Göppingen, dem Ostalb-Kreis und dem Rems-Murr-Kreis ab Mittwoch, 14. April, eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. Der Aufenthalt außer Haus ist in der Zeit von 21 bis 5 Uhr nur mit triftigem Grund gestattet.

Laut Corona-Verordnung des Landes müssen Landkreise, die trotz Notbremse deutlich über einem Wert von 100 bleiben, nächtliche Ausgangssperren als letztes Mittel in Betracht ziehen. In einem Schreiben hat das Sozialministerium zudem die Landräte angewiesen, dieses letzte Mittel ab einer Inzidenz von 150 einzusetzen. In den Landkreisen Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen, dem Ostalbkreis und dem Rems-Murr-Kreis gelten deshalb ab Mittwoch nächtliche Ausgangssperren.

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leichtgemacht“, sagt Landrat Heinz Eininger als einer der gemeinsam handelnden Landräte in der Region. „Schließlich sind Ausgangssperren ein erheblicher Eingriff in die Bewegungsfreiheit der Bürgerinnen und Bürger.“ Dabei sei bei dem Entscheidungsprozess bewusst nicht nur die Inzidenz in den Blick genommen, sondern die gesamte Pandemie-Lage im jeweiligen Landkreis betrachtet worden. Die Osterferien hätten bisher nicht die erhoffte Entspannung bei den Infektionszahlen gebracht. Zudem sollen die Schulen in der kommenden Woche in den Wechselunterricht starten. Deshalb sei diese gemeinsame Kraftanstrengung in der Region notwendig, um die dritte Welle zu bewältigen, so heißt es aus der Riege der Landräte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.