12.11.2017 – Sturmböe zieht über Rastanlage Denkendorf – Umgestürzte Transport und Verletzte

Denkendorf (red) – Aufgrund des Unwetters am Sonntagnachmittag sind Polizei und Feuerwehr zu einigen Einsätzen ausgerückt. Auf der Tank- und Rastanlage Denkendorf stürzten, gegen 14:00 Uhr, ein Lkw Renault sowie ein Lkw Fiat auf die Seite und diverse Bäume wurden entwurzelt. Hierbei wurde eine 27-jährige und ein 33-jähriger, welche sich in den Lkw’s aufgehalten haben, verletzt. Über die Schwere der Verletzungen kann bislang nichts gesagt werden. Weiter wurden aufgrund der Sturmböen drei weitere Fahrzeuge, zwei Mercedes-Benz und ein Renault seitlich zusammengeschoben. Mehrere Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Teile beschädigt. Diverse Verkehrszeichen wurden aus der Verankerung gerissen und blockierten die Fahrbahn der Rastanlage. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro. Die Feuerwehr Denkendorf war mit mehreren Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften im Einsatz. Die beiden umgestürzten Lkw mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgerichtet und abgeschleppt werden.