16.10.2017 – Herrenloses Boot auf dem Neckar bei Wendlingen löst großen Sucheinsatz aus

Wendlingen (red) – Kurz nach 19 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der Notruf ein, dass sich möglichweise eine Person im Neckar befindet. Ein Jogger hatte in Wendlingen ein havariertes, leeres Boot im Fluss treibend entdeckt und setzte den Notruf ab. Miroslav Jukic, Kommandant der Feuerwehr Wendlingen erläuterte die Situation. An der Suche zwischen Wendlingen und Plochingen beteiligten sich die Feuerwehren aus Plochingen, Wendlingen und Wernau, die DLRG mit Schlauchbooten und Suchtrupps sowie mehrere Polizeibeamte. Auf beiden Seiten des Neckars suchten die Alarmierten mit Scheinwerfern die Böschung ab. Das leere Boot konnte in der Zwischenzeit geborgen werden, jedoch war es nicht möglich, den Halter ausfindig zu machen. Schließlich wurde auch ein Hubschrauber bei der Personensuche eingesetzt. Bastian Sturm, Vorsitzender der DLRG des Bezirks Esslingen schilderte die Vorgehensweise bei der großangelegten Suchaktion. Kurz nach 22 Uhr wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Die Vermutung liegt nahe, dass sich das Boot vom Ufer gelöst hat und damit keine Person zu Schaden gekommen ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.