26.01.2019 – Schwerer Verkehrsunfall mit Reisebus auf der Autobahn

Aichelberg (pol) – Ein besetzter Reisebus fuhr am Samstag, gegen 07.20 Uhr, auf der Autobahn in Richtung München. Der Bus fuhr auf dem rechten Fahrstreifen und näherte sich einem Sattelzug, welcher ebenfalls rechts fuhr. Aufgrund der Steigungsstrecke am Aichelberg verlor der voll beladene Sattelzug immer mehr an Geschwindigkeit. Der Busfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde der 44-jährige Busfahrer eingeklemmt. Der Sattelzuglenker wurde leicht verletzt. Glücklicherweise trug keiner der 41 Fahrgäste Verletzungen davon. Der Gesamtschaden wird auf ca. 70 000 Euro geschätzt. Der Busfahrer wurde nach seiner Bergung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Da zwei Fahrstreifen gesperrt werden mussten, kam es zu einem erheblichen Rückstau. Erst nach drei Stunden hatte sich die Verkehrsbehinderung wieder aufgelöst.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.