01.12.2019 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Rotlicht missachtet 

Ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden hat sich am Samstag gegen 11.00 Uhr in Esslingen ereignet. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr die 56-jährige Lenkerin eines Pkw Ford die Ulmer Straße in stadteinwärtiger Richtung. An der Einmündung zur Stauffenbergstraße missachtete sie das, für ihre Richtung zeigende, Rotlicht und stieß mit dem von rechts, bei Grünlicht kommenden Pkw Opel, zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Die 18-jährige Opel-Lenkerin und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Esslingen war zur Reinigung der Fahrbahn wegen auslaufender Betriebsstoffe eingesetzt. 

Esslingen (ES): Paketzusteller mit Werkzeug bedroht 

Mit einem Werkzeug in drohender Haltung in der Hand ist ein Paketzusteller am Samstagmittag in die Flucht getrieben worden. Der 26-jährige Zusteller wollte gegen 12.30 Uhr sein Paket in der Schelztorstraße bei einem anderen Anwohner loswerden, weil der Empfänger nicht anzutreffen war. Über die Störung durch den Paketdienst war der 73-Jährige nicht erfreut und traktierte den Zusteller zunächst mit Beschimpfungen. Wenig später zog der Rentner an der Hauseingangstür ein Werkzeug unter der Jacke hervor. Er ging zunächst in drohender Haltung auf den Boten zu, ließ dann aber auf offener Straße von seinem Handeln ab, sodass der mittlerweile geflüchtete Paketzusteller unverletzt blieb. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Kirchheim/Teck (ES): Einbrecher im Wohngebiet „Schafhof“ unterwegs -Zeugenaufruf 

Die Polizei Kirchheim ist am Samstagabend zu zwei Einbrüchen in Wohnhäuer im Wohngebiet „Schafhof“ gerufen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen drang der bislang unbekannte Täter zwischen 10.00 Uhr und 23.45 Uhr jeweils gewaltsam an der Gebäuderückseite in ein Wohnhaus im Habichtweg und in der Straße „Am Haselbusch“ ein. Die Gebäude wurden durchsucht und es fiel dem Einbrecher Geld, Münzen und Schmuck in noch unbekannter Höhe in die Hände. Der Sachschaden an den Gebäuden beträgt ca. 1.000 Euro. Die Spurensicherung an den Tatorten wurde durch Spezialisten der Kriminalpolizei durchgeführt. Das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.