02.06.2019 – Polizeiberichte

Kirchheim: Mehrere Pkw aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Sechs Pkw der Marke BMW sind in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem Gelände eines Autohauses in der Stuttgarter Straße aufgebrochen worden. In der Zeit von 20.00 Uhr bis 10.00 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter jeweils die hinteren Seitenfenster an den Pkw ein und gelangten so in das Fahrzeuginnere. Abgesehen hatten es die Unbekannten, wie bei vergleichbaren Fällen in der Vergangenheit, ausschließlich auf die bordeigenen Navigationssysteme und Multifunktionslenkräder. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf 20 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim u.T. unter der Telefonnummer 07021/5010 entgegen.

Ostfildern: Unklarer Unfallhergang (Zeugenaufruf)

Zu einem unklaren Unfallgeschehen, welches sich am Freitagnachmittag in der Hindenburgstraße ereignet hat, sucht das Polizeirevier Filderstadt unabhängige Zeugen. Eine 62-jährige Mazda-Fahrerin befuhr gegen 14.25 Uhr in Nellingen die Hindenburgstraße in Richtung Scharnhäuser Park. Auf Höhe von Gebäude 55 überholte diese dann einen ihr vorausfahrenden Pkw Audi. Nachfolgend kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Audi auch noch einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford streifte. Während der Audi-Fahrer an der Unfallörtlichkeit anhielt, setzte die Mazda-Fahrerin ihre Fahrt nach kurzem Halt fort, meldete sich aber im Nachgang dann bei der Polizei. Bezüglich des genauen Unfallhergangs, bei welchem ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro entstand, machen die beiden Fahrzeugführer widersprüchliche Angaben. Aus diesem Grund sucht das Polizeirevier Filderstadt Zeugen des Unfallgeschehens und bittet diese sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu melden.

Esslingen: Kollision im Begegnungsverkehr

Zu einer Kollision zwischen zwei Pkw im Begegnungsverkehr ist es am Samstagvormittag auf der Landessstraße 1199 gekommen. Ein 45-jähriger Fahrer eines VW-Passat befuhr gegen 09.50 Uhr die L 1199 von Katzenbühl kommend in Richtung Wäldenbronn. Kurz vor dem Ortseingang von Wäldenbronn, in der dortigen Rechtskurve, geriet dieser aus bislang ungeklärter Ursache auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort mit einem Toyota. Der Toyota wurde dadurch um 180 Grad gedreht und kam entgegen seiner eigentlichen Fahrtrichtung zum Stillstand. Der 75-jährige Fahrer und dessen 68-jährige Beifahrerin wurden, wie der Unfallverursacher auch, leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen, welche beide nicht mehr fahrbereit sind, entstand Schaden in Höhe von 25 000 Euro.

Aichtal: Exhibitionist festgenommen (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt die Kriminalpolizei Esslingen gegen einen 20-jährigen Mann aus Aichtal. Am Samstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, alarmierte der Bademeister des Garten-Hallenbads Neuenhaus die Polizei und teilte mit, dass er einen 21-Jährigen festhalte, welcher sich im Badebecken komplett entkleidet und an seinem Glied manipuliert habe, was von mindestens zwei Kinder beobachtet wurde. Der vom Bademeister an den Umkleidekabinen festgehaltene Täter wurde durch die Polizei vorläufig festgenommen und zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen auf die Polizeidienststelle verbracht. Zeugen des Vorfalls bzw. weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07022/92240 mit dem Polizeirevier Nürtingen in Verbindung zu setzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.