02.08.2020 – Polizeiberichte

Esslingen: Brennender Holzstapel (Zeugenaufruf)

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Sonntagmorgen nach Esslingen zu einem Brand eines größeren Holzstapels ausgerückt. Über Notruf war gegen 03.30 Uhr der Brand im Gewann Wasserreute in Berkheim in der Verlängerung der Badstraße gemeldet worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Holzstapel bereits im Vollbrand. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und sucht unter Tel. 0711 / 3990-330 Zeugen, die verdächtige Personen festgestellt haben.

Esslingen: Auseinandersetzung in Gemeinschaftsunterkunft

Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung ist es in der Nacht zum Sonntag in Esslingen-Zell in der Robert-Koch-Straße gekommen. Nach den bisherigen Ermittlungen begaben sich gegen 00.20 Uhr vier Personen in ein Zimmer einer Gemeinschaftsunterkunft und schlugen unvermittelt auf einen 25-jährigen Bewohner aus Pakistan ein. Ein 29-jähriger Landsmann wollte dazwischen gehen und wurde ebenfalls mit Schlägen traktiert. Die zwei Geschädigten wurden durch die Schläge leicht verletzt, mussten aber nicht ärztlich behandelt werden. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zu den Tätern, die den Geschädigten flüchtig bekannt sind, sowie den Hintergründen der Tat aufgenommen.

Kirchheim: Exhibitionist (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts auf exhibitionistische Handlungen sucht das Polizeirevier Kirchheim unter Teck einen 20-25 Jahre alten Mann. Der bislang unbekannte Täter konnte durch eine 29-jährige Spaziergängerin am Samstagabend gegen 22.30 Uhr beim Radweg Siechenwiesen im Bereich der Gaußstraße beobachtet werden, wie er zunächst ohne Hose bekleidet auf einer dortigen Parkbank saß und vermutlich an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Spaziergängerin flüchtete und informierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Exhibitionisten verlief erfolglos. Im Zuge der Anzeigenaufnahme konnten lediglich Zeugen festgestellt werden, welche den Täter nur rauchend gesehen hatten. Er wurde als ca. 175 bis 180 cm groß, leicht untersetzt mit Bauchansatz beschrieben und trug eine auffällige Brille mit breitem, schwarzem Gläserrand, sowie eine kurze schwarze Hose und ein schwarzes T-Shirt. Zudem führte er ein schwarzes Mountainbike mit sich. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter Teck unter Telefon 07021 / 501-0 entgegen.

Altdorf: Verkehrsunfall nach Medikamenteneinnahme

Insgesamt drei beschädigte und davon zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sowie ein Sachschaden in Höhe von ca. 12.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstagmorgen in Altdorf ereignet hat. Gegen 10.25 Uhr befuhr eine 75-jährige Lenkerin eines VW Up die Kirchstraße und kam hierbei nach rechts von der Straße ab, da ihr eigenen Angaben zufolge plötzlich schwarz vor Augen wurde. Hierbei wurden zwei am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge so beschädigt, dass diese nicht mehr fahrbereit waren und durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten. Im Zuge der Unfallaufnahme konnten die Beamten feststellen, dass die Unfallverursacherin zuvor Medikamente eingenommen hatte, weshalb ihr eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen wurde und sie sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten muss.

Neckartailfingen: Polizeieinsätze am Aileswasensee

Am Samstag sind drei Polizeieinsätze am gutbesuchten Aileswasensee erforderlich gewesen. Nachdem bereits gegen 10.00 Uhr die festgelegte Besucherobergrenze von 1.000 Badegästen für den abgesperrten Bereich erreicht war, geriet kurz vor 12.00 Uhr ein uneinsichtiger Badegast mit den, von der Gemeinde beauftragten Sicherheitsdienstmitarbeitern, in Streit. Der 46-jährige Mann aus Stuttgart schrie laut um sich und versuchte mit einem 22-jährigen Stuttgarter umstehende Badegäste gegen die Sicherheitsdienstmitarbeiter aufzustacheln. Die hinzugezogene Polizei schritt ein und erteilte den Männern einen Platzverweis. Gegen 14.00 Uhr stellten die Sicherheitsdienstmitarbeiter drei Männer fest, die den Zaun überstiegen und sich somit unberechtigt Zutritt zum Aileswasensee verschafften. Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei kam es zwischen den Uneinsichtigen und den Sicherheitsdienstmitarbeitern zum Gerangel. Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt gegen die 23, 24 und 26 Jahre alten Männer aus Wendlingen wegen Hausfriedensbruch und setzte Platzverweise durch. Gegen 18.30 Uhr zeigten sich drei weitere junge Männer, die aufgrund der aktuellen Regelungen vom Sicherheitsdienst nicht mehr eingelassen wurden, verständnislos und wollten zunächst nicht gehen. Nach Hinzuziehung der Polizei verließen die Personen letztlich freiwillig den Zugangsbereich.

Weilheim: Mit reichlich Alkohol unterwegs (Zeugenaufruf)

Merklich betrunken ist ein 48-Jähriger mit seinem Dacia Sandero am Samstagmittag gegen 13.00 Uhr auf der B 297 unterwegs gewesen. Ein aufmerksamer Zeuge fuhr hinter dem von Schlierbach kommenden Fahrzeug her und verständigte auf Grund der auffälligen Fahrweise die Polizei. Die Fahrt erstreckte sich über Ohmden, Jesingen und Holzmaden bis zu einer Tankstelle in Weilheim, wo der Zeuge dem stark betrunkenen Fahrer den Fahrzeugschlüssel abnehmen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Das Polizeirevier Kirchheim sucht unter Telefon 07021 / 501-0 Zeugen, denen das Fahrzeug ebenfalls aufgefallen ist oder die von dessen Fahrweise gefährdet wurden. Der betrunkene Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.