03.09.2019 – Polizeiberichte

Am Montag, den 02.09.2019 kam am Nachmittag gegen 15:55 Uhr ein Ford von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Verletzte Fahrer wurde in das naechst gelegene Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Naeheres ist momentan nicht bekannt

Kirchheim (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Leichte Verletzungen hat eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag erlitten. Die 54-Jährige befuhr um 15.45 Uhr mit ihrem Ford Focus die B 297 von Kirchheim herkommend in Richtung Schlierbach. Aus bislang ungeklärter Weise kam die Frau im Wald nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Der Rettungsdienst brachte sie vorsorglich in eine Klinik. Ihr Fahrzeug musste aufwändig aus dem Waldstück geborgen werden. Der Schaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. Es kam zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen. Zur Beseitigung der umgeknickten Bäume rückte die Feuerwehr mit drei Einsatzkräften und einem Fahrzeug aus. (ms)

Esslingen (ES): Schwarzer VW Golf gesucht (Zeugenaufruf)

Ein Radfahrer ist am Montagnachmittag in Berkheim von einem Pkw-Lenker gefährdet und beim Sturz von seinem Rad leicht verletzt worden. Der 22-Jährige war um 16 Uhr mit seinem Pedelec im Seewiesenweg unterwegs und wollte nach rechts in die Waldstraße abbiegen. In der Kurve kam ihm ein bislang unbekannter Lenker eines älteren, schwarzen VW Golf auf seiner Fahrspur entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, musste der junge Mann stark abbremsen und nach rechts ausweichen. Infolgedessen blieb er mit dem Pedal am Bordstein hängen und stürzte zu Boden. Hierbei zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Zeugenhinweise werden unter Telefon 0711/3990-420 an die Verkehrspolizei Esslingen erbeten. (ms)

Köngen (ES): Motorradfahrer in die Leitplanke gefahren

Einen nicht alltäglichen Verkehrsunfall musste ein Motorradfahrer am Montagnachmittag auf der B 313 bei Köngen erleben. Der 56-Jährige war um 14.50 Uhr mit seiner BWM von der Autobahn A 8 herkommend auf die B 313 in Richtung Plochingen aufgefahren. Unmittelbar danach wechselte der Biker auf den linken Fahrstreifen und konnte aufgrund eines technischen Defekts seine Maschine nicht mehr lenken. Der Mann fuhr im Anschluss mehrere hundert Meter an der Mittelleitplanke entlang, bis er letztendlich anhalten konnte. Da er sich hierbei mehrmals abstützen musste, zog sich der 56-Jährige schwere Verletzungen an der linken Hand zu. Der Fahrer wurde zunächst von einem Notarzt vor Ort versorgt und danach vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Während der medizinischen Versorgung durch die Rettungskräfte musste die Bundesstraße in Richtung Plochingen kurzzeitig voll gesperrt werden. Deswegen kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Schaden an der BMW beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Sie musste von einem Abschlepper geborgen werden. Wie hoch der Schaden an der Leitplanke ist, muss noch ermittelt werden. Bei einer Überprüfung des Motorrads stellte sich heraus, dass der Lenkkopf gebrochen war und so das Fahrzeug nicht mehr lenkfähig war. (ms)

Nürtingen (ES): Vier Pkw in Unfall verwickelt

Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen hat sich am Montagmorgen in Oberensingen ereignet. Kurz nach neun Uhr war eine 40-Jährige mit ihrer Mercedes C-Klasse auf der Stuttgarter Straße von Wolfschlugen herkommend in Richtung B 313 unterwegs. Kurz vor der Einmündung in die Bundesstraße verwechselte die Frau offenbar Gas- und Bremspedal und fuhr bei Rot zeigender Ampel geradeaus auf die B 313. Dort stieß die C-Klasse mit dem Ford Mondeo eines 65 Jahre alten Mannes zusammen, der in Richtung Wendlingen fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes abgewiesen und kollidierte im weiteren Verlauf noch mit einem in Richtung Stadtmitte fahrenden Fiat Tipo sowie einem Skoda Octavia. Sowohl der Wagen der Unfallverursacherin als auch der Ford waren in der Folge nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 40.000 Euro. (mr)

Köngen (ES): Erfolgreiche Fahndung

Mehrere Streifenwagenbesatzungen sind in der Nacht zum Dienstag nach Köngen ausgerückt. Kurz vor Mitternacht wurde der Polizei gemeldet, dass kurz zuvor eine Jugendliche offenbar von einem Mann bedrängt worden war. Die unverzüglichen Ermittlungen ergaben, dass eine 16-jährige Fußgängerin im Bereich Unterdorfstraße / Plochinger Straße von einem Unbekannten angesprochen und am Hosenbund festgehalten worden war. Die Jugendliche hatte den Mann anschließend von sich gestoßen und war weitergelaufen. Noch im Zuge der Fahndung konnte ein 22 Jahre alter Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Der erheblich alkoholisierte Mann musste die restliche Nacht im Gewahrsam verbringen. Er wird wegen des Verdachts der Nötigung bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. (mr)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.