04.03.2019 – Polizeiberichte

Esslingen: Stromkästen beschädigt (Zeugenaufruf)

Drei Stromkästen sind in der Nacht zum Sonntag in der Pliensauvorstadt und an einem Feldweg in Richtung Weil beschädigt worden. Gegen 8.45 Uhr ging die erste Meldung über einen umgestürzten Stromkasten an der Ecke Otto-/Stuttgarter Straße bei der Polizei ein. Im weiteren Verlauf fanden die Beamten noch zwei weitere, kaputte Kästen im Bereich des Feldwegs an der Weilstraße zwischen den beiden Stadtteilen. Ein Verantwortlicher des Stromversorgers wurde sofort verständigt. Der Schaden dürfte sich auf mindestens 5 000 Euro belaufen. Über einen möglichen Stromausfall ist der Polizei bislang nichts bekannt. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/3990-0 um Zeugenhinweise.

Neuhausen: Nach Körperverletzung Widerstand geleistet

Ein deutlich alkoholisierter 28-Jähriger ist in der Nacht zum Montag auf einer Fasnetsveranstaltung in der Klosterstraße in Neuhausen zunächst mit zwei Personen körperlich aneinander geraten und hat sich anschließend noch gegen Polizeibeamte zur Wehr gesetzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand geriet dieser kurz vor 1.30 Uhr mit einem anderen Gast in Streit, worauf sich zwischen den beiden ein Handgemenge entwickelte. Eine 26 Jahre alte Frau, die schlichtend eingreifen wollte, erhielt dabei vom 28-Jährigen offenbar einen Schlag in den Bauch und musste vom Rettungsdienst zur näheren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch den hinzugerufenen Polizeistreifen gegenüber zeigte sich der Mann in aggressiver Weise. Er beleidigte und provozierte einen der Beamten derart, dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Da sich der 28-Jährige hierbei heftig zur Wehr setzte, wurde er von mehreren Beamten zu Boden gebracht und in der Folge auf die Dienststelle transportiert. Dort beruhigte sich das Gemüt des Mannes, sodass er auf die Straße entlassen werden konnte. Ihn erwarten nun jedoch mehrere Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft.

Leinfelden-Echterdingen: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend an der Kreuzung Filderstraße und Karlstraße im Stadtteil Musberg ereignet hat. Ein 61-Jähriger war kurz nach 20 Uhr mit seinem Mercedes auf der Filderstraße unterwegs und wollte an der Kreuzung nach rechts in die Karlstraße einbiegen. Ohne auf die Verkehrszeichen zu achten, fuhr er in die Kreuzung ein und übersah dabei einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Kia. Dessen 69 Jahre alte Fahrerin hatte keinerlei Möglichkeiten mehr, rechtzeitig zu reagieren, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings fiel der Schaden an beiden Autos mit insgesamt zirka 13 000 Euro beträchtlich aus.

Filderstadt-Plattenhardt: An der Bushaltestelle onaniert (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 30 Jahre alten Mann fahndet das Polizeirevier Filderstadt, nachdem dieser am Sonntagmittag an der Bushaltestelle Waldstraße eine 18-Jährige belästigt hat. Die junge Frau saß gegen 16 Uhr an der Bushaltestelle und wartete auf den Bus in Richtung Stuttgart, als sich der Unbekannte neben sie setzte,, sich entblößte und onanierte. Als die Heranwachsende aufstand, entfernte sich der Mann und lief in Richtung Waldstraße weg. Der Unbekannte wird als etwa 170 cm groß, mit dunklen Haaren und Drei-Tage-Bart beschrieben. Er war mit einer grauen Jogginghose, einem grauen Kapuzenpullover bekleidet und führte einen Rucksack mit sich. Das Polizeirevier Filderstadt bittet unter der Telefonnummer 0711/7091-3 um Hinweise.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.