04.08.2019 – Polizeiberichte

Filderstadt: Pkw in Kreuzung zusammengestoßen – 2 Verletzte

Am Samstagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, ist es in der Bahnhof-/Möhringer Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der 24-jährige Fahrer eines Skodas war auf der Reutlinger Straße unterwegs und wollte bei Grünlicht nach links in die Möhringer Straße abbiegen. Dabei übersah er die entgegenkommende 25-jährige Fahrerin eines VW, die ebenfalls bei Grün in die Kreuzung eingefahren war. Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge. Dabei wurden beide Unfallbeteiligten verletzt und mussten in umliegende Kliniken verbracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr Filderstadt ebenfalls vor Ort. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10 000 Euro.

Esslingen: Mann verletzt Frau mit Messer

Wegen Verdacht der gefährlichen Köperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 49-Jährigen aus Esslingen, der am Samstagmorgen seine Lebensgefährtin im Esslinger Stadtteil Pliensauvorstadt mit einem Messer verletzt haben soll. Der Mann befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Kurz vor 07.00 Uhr meldete der mutmaßliche Täter selbst den Vorfall der Polizei. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, geriet der deutlich alkoholisierte 49-jährige Deutsche aus nicht näher bekannten Gründen mit seiner 60-jährigen ehemaligen Lebensgefährtin zunächst in einen Streit bei welchem die alkoholisierte 60-Jährige mit einer Flasche auf den Kopf des 49-Jährigen schlug. Nach dieser Auseinandersetzung bewaffnete sich der 49-Jährige mit einem Messer und verletzte damit die Frau schwer. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung in eine Klinik verbracht. Lebensgefahr bestand nicht. Der 49-Jährige wurde am Tatort von der Polizei festgenommen und am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart der Haftrichterin am Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Nach Erlass des Haftbefehls wurde er in Vollzug gesetzt und der 49-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Nürtingen: Polizeieinsatz bei Geburtstagsparty

Aufgrund zahlreicher Notrufe wegen extrem lauter Musik ist es am Samstagabend in Neckarhausen zu einem Polizeieinsatz gekommen. Die ersten Mitteilungen von Anwohnern gingen ab 19.29 Uhr bei der Polizei ein. Kurz darauf stellte eine Streifenwagenbesatzung eine Geburtstagsparty fest, die im Garten hinter einem Mehrfamilienhaus gefeiert wurde. Die circa 15 Personen unterschiedlichen Alters wurden angewiesen, die Musik auf eine erträgliche Lautstärke zu reduzieren. Gegen 21.00 Uhr gingen weitere Beschwerden bei der Polizei ein, weshalb die Beamten wiederum zu der Örtlichkeit fuhren. Beim Betreten des Gartengrundstückes herrschte eine aggressive Stimmung, die Polizeibeamten wurden dabei angepöbelt und beleidigt, deren Anweisungen ignoriert. Daraufhin wurden weitere Streifenwagenbesatzungen, darunter auch eine Polizeihundeführerstreife, hinzugerufen. Mit einem 19-jährigen Aggressor kam es zu einem Widerstand. Dabei kam es auch zu tätlichen Angriffen anderer Partygäste gegen die Polizei, wobei niemand verletzt wurde. Die Gartenparty im Freien wurde schließlich eingestellt und den Anweisungen der Polizeibeamten Folge geleistet.

Neuffen: Randalierer auf Festival in Gewahrsam genommen

Zu einer Auseinandersetzung zwischen jungen Erwachsenen und dem Sicherheitspersonal ist es am frühen Morgen, gegen 03.15 Uhr, auf dem Festgelände in Neuffen gekommen. Nach dem Eintreffen von mehreren Streifen des Polizeireviers Nürtingen wurden zunächst Platzverweise gegenüber einzelnen Personen der aggressiv auftretenden Gruppe ausgesprochen. Da drei Personen den Aufforderungen, das Gelände zu verlassen, nicht nachkamen, mussten sie in Gewahrsam genommen werden. Dabei leisteten sie gegenüber den Beamten erheblichen Widerstand, wobei vier Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Die drei alkoholisierten Personen wurden schließlich zum Polizeirevier Nürtingen verbracht und mussten dort die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Zudem wurden Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.