04.11.2020 – Polizeiberichte

Kirchheim: In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus im Kirchheimer Stadtteil Ötlingen ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. In der Zeit von vergangenem Donnerstag, 16 Uhr, bis Dienstag, 16.30 Uhr, gelangte der Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude. Im Anschluss durchwühlte er in sämtlichen Räumen das Mobiliar auf der Suche nach Wertsachen. Weiterhin öffnete er einen sich im Keller befindlichen Tresor gewaltsam. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim: Von Fahrbahn abgekommen

Wohl aufgrund Übermüdung ist ein Autofahrer am Mittwochmorgen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Gegen 6.10 Uhr fuhr der Ford Fiesta-Lenker im Alter von 62 Jahren auf der B 297 von Nürtingen-Reudern kommend nach Kirchheim. Dabei geriet er über die Gegenfahrspur hinweg in den angrenzenden, abschüssigen Grünstreifen, ehe der Pkw in einem Graben zum Stehen kam. Mit nach derzeitigem Kenntnisstand leichten Verletzungen wurde der Fahrer vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Sein Fahrzeug, an dem das Airbag-System ausgelöst hatte, musste abgeschleppt werden. Der wirtschaftliche Totalschaden wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.