06.06.2019 – Polizeiberichte

Hochdorf: Gegen Fensterscheibe geprallt

Eine Autofahrerin ist beim Einparken am Mittwochvormittag gegen die Fensterscheibe eines Eiscafés gefahren. Die 71-Jährige war mit ihrer Mercedes B-Klasse kurz vor elf Uhr in der Bachstraße unterwegs. Beim rückwärts Einfahren auf den dortigen Parkplatz blieb sie ihren Angaben nach mit einem Vorderrad am Bordstein hängen. Als die Fahrerin daraufhin etwas mehr Gas gab, machte ihr Fahrzeug einen „großen Satz nach hinten“ und prallte gegen die Scheibe des Eiscafés. Diese ging daraufhin zu Bruch. Es gab keine Verletzten. Zur Absicherung der Scheibe kam die Feuerwehr vor Ort. Der Schaden wird auf 7 500 Euro geschätzt.

Kirchheim/Esslingen: Diebstahl von Smartphones (Zeugenaufruf)

Innerhalb einer Stunde haben am Donnerstag in Kirchheim und Esslingen jeweils zwei Handy-Diebe zugeschlagen und insgesamt sechs iPhones im Wert von über 5.000 Euro gestohlen.
Kurz nach 13.30 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Männer einen Telefonladen in der Kirchheimer Marktstraße. Während ein Täter die Schiebetür des Eingangs blockierte, begab sich sein Komplize zur Auslage. Dort riss der Unbekannte zwei mit einem Kabel gesicherte iPhones weg und rannte zusammen mit seinem Mittäter in Richtung Alleenstraße/Schlossgraben davon. Ein Verkäufer hatte vergeblich die Verfolgung aufgenommen.
Der Dieb ist etwa 17 bis 18 Jahre alt und zirka 170 bis 180 cm groß. Er trug eine schwarze Baseballkappe mit weißer Aufschrift, eine schwarze Jacke mit grauer Kapuze, eine dunkle Jeanshose sowie schwarze Air Max Schuhe. Der Jugendliche hatte eine weiße Umhängetasche dabei. Sein Komplize war etwas jünger und kleiner sowie schlank. Er hat schwarze Haare und einen flaumartigen Schnauzer. Er hatte eine dunkelblaue Jacke, eine helle Jeanshose sowie blaue Schuhe an.
Kurz vor 14.30 Uhr waren zwei etwa 18 bis 25 Jahre alte und zirka 170 cm große, dunkel bekleidete Männer in einen Telefonladen in der Bahnhofstraße in der Esslinger Stadtmitte gegangen. Die Täter rissen an einem Stand neben dem Eingang vier iPhones ab und rannten in verschiedene Richtungen davon. Während einer in Richtung Bahnhof lief, sprang sein Komplize in Richtung Polizeirevier davon.
In beiden Fällen wurde sofort die Polizei verständigt. Eine Großfahndung mit mehreren Streifenwagen blieb sowohl in Kirchheim als auch in Esslingen bislang erfolglos. Zeugenhinweise nehmen die jeweiligen Polizeireviere unter Telefon 0711/3990-0, Esslingen, und 07121/501-0, Kirchheim, entgegen.

Filderstadt-Bernhausen: Gegen Gebäude geprallt

Ein Verletzter und Sachschaden in Höhe von insgesamt 30 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 5.40 Uhr, in der Hintere Gasse ereignet hat. Ein 60-jähriger Nissanfahrer, der aus Richtung Turnackerstraße kommend in Fahrtrichtung Plieninger Straße unterwegs war, kam vermutlich infolge gesundheitlicher Probleme nach links auf den Gehweg. Nach etwa 25 Metern Fahrt geriet er noch weiter nach links und prallte frontal gegen den Treppenaufgang und die Ecke eines Hauses. Der Wagen, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam dort zum Stillstand. Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrer vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Esslingen: Auffahrunfall sorgt für kilometerlangen Stau

Ein Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen hat am Mittwochnachmittag auf der B 10 für einen kilometerlangen Stau im Feierabendverkehr gesorgt. Ein 19-Jähriger war um 15.30 Uhr mit seinem Suzuki Swift auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Göppingen unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Deizisau bemerkte er zu spät, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Der junge Mann prallte mit seinem Wagen ins Heck eines noch rollenden VW Passat eines 23 Jahre alten Mannes. Dieser wurde gegen den bereits stehenden Skoda eines 39-Jährigen geschoben, der noch auf den BMW eines 24-Jährigen prallte. Da es zunächst geheißen hatte, dass es einen Verletzten gegeben habe, rückte ein Rettungswagen an die Unfallstelle aus. Die Männer waren jedoch unverletzt geblieben. Der Gesamtschaden an den vier Fahrzeugen beläuft sich auf über 20 000 Euro. Das Auto des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste eine Spezial-Reinigungsmaschine angefordert werden. Während der Unfallaufnahme, der Bergung des Fahrzeugs und der Reinigung der Straße kam es zu einem Rückstau bis nach Stuttgart-Wangen. Gegen 18 Uhr waren wieder alle Fahrbahnen befahrbar.

Deizisau: Radfahrer übersehen

Ein verletzter Radfahrer musste am Mittwochmittag nach einem Verkehrsunfall in eine Klinik gebracht werden. Kurz nach 12 Uhr war ein 19-Jähriger mit einer Mercedes C-Klasse in der Zeppelinstraße unterwegs. An der Einmündung in die Plochinger Straße musste er zunächst anhalten. Beim Anfahren übersah er einen auf dem parallel verlaufenden Radweg mit seinem Pedelec fahrenden, 80 Jahre alten Mann. Der Senior streifte den Pkw und stürzte zu Boden. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro.

Unterensingen: Drei Leichtverletzte bei Vorfahrtsmissachtung

Drei Leichtverletzte hat es bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag in Unterensingen gegeben. Eine 81 Jahre alte Frau befuhr um 12.30 Uhr mit ihrem Seat die Austraße. An der Kreuzung mit der Brückenstraße missachtete sie die Vorfahrt des von rechts kommenden Mercedes Vito eines 28-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß erlitten die beiden Fahrer sowie ein Beifahrer in dem Vito leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Seniorin und den Mercedes-Lenker in eine Klinik. Der verletzte Beifahrer wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Das Auto der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.