06.06.2021 – Polizeiberichte

Filderstadt: Versuchter Einbruch

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Samstag, 07.20 Uhr versucht die Tür eines Geschäftes in der Talstraße gewaltsam aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang. Er hinterließ jedoch einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Wendlingen: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Samstag kurz vor 22.00 Uhr ist eine 33 -jährige Kundin, welche in Begleitung eines kleinen Kindes war, in einem Discounter in der Wertstraße von Angestellten auf den bevorstehenden Ladenschluss hingewiesen und aufgefordert worden, sich zur Kasse zu begeben. Hierauf soll sein sich noch Ware aus der Tiefkühltheke entnommen, diese in ihrer Tasche verstaut und später an der Kasse nicht zur Bezahlung vorgelegt haben. Im Anschluss wurde sie von Angestellten angesprochen und nachdem sie ihre Tasche nicht vorzeigen wollte, gebeten, das Eintreffen der Polizei abzuwarten. Dies wurde von ihr ignoriert und sie begab sich zu ihrem auf dem Parkplatz geparkten Pkw Ford Mondeo. Um eine Wegfahrt bis zum Eintreffen der Polizei zu verhindern, stellten sich daraufhin zwei Angestellte hinter den Pkw und ein 64 -jähriger Angestellter vor den Pkw der Kundin. Dennoch parkte die 33 -Jährige rückwärts aus, so dass die hinter dem Pkw stehenden Angestellten zur Seite springen mussten. Der 64 -Jährige stellte sich erneut vor den Ford, um ein Wegfahren zu verhindern. Ungeachtet dessen fuhr die 33 -jährige Kundin los und lud den Angestellten auf der Motorhaube auf. Dieser konnte sich dort glücklicherweise festhalten. Erst die mittlerweile eingetroffene Streifenbesatzung konnte die 33 -Jährige nach einer Fahrtstrecke von etwa 400 Metern kurz vor dem Kreisverkehr an der Einmündung zur K 1219 anhalten. Sie wird sich wegen des Vorwurfs des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen. Der 64 -jährige Angestellte blieb unverletzt.

Nürtingen: Unfall verursacht und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Zu einem Auffahrunfall ist es am Samstag um 14.00 Uhr auf der Kirchheimer Straße gekommen. In Richtung Stadtmitte bremste der Fahrer eines dunklen Pkw Audi A2 auf Höhe der Einmündung der Tiefenbachstraße unmittelbar nach der für ihn Grünlicht zeigenden Lichtzeichenanlage plötzlich stark ab. Der nachfolgende 70 -jährige Fahrer eines Pkw Renault Clio musste deshalb ebenfalls stark abbremsen, konnte jedoch ein Auffahren vermeiden. Die dem Clio nachfolgende 34 -jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf konnte trotz ebenfalls eingeleiteter Vollbremsung nicht mehr verhindern, dass sie auf den Renault Clio auffuhr. Hierbei verletzte sie sich leicht. Es entstand weiterhin ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Der Fahrer des dunklen Audi A2, von dem das Teilkennzeichen ES-XB ? abgelesen wurde, setzte seine Fahrt fort. Das Polizeirevier Nürtingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07022/9224-0.

Beuren: Fahrradfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat eine 38 -jährige Fahrradfahrerin am Samstag um 12.45 Uhr erlitten. Sie war auf einem steilen Teilstück des neben der K 1243 verlaufenden Feldweges kurz vor der Einmündung zur L 1210 ohne Fremdeinwirkung gestürzt und musste durch den Rettungsdienst aufgrund ihrer Verletzungen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Kirchheim: Mountainbiker verunglückt

Ein 55 -jähriger Mountainbiker ist am Samstag gegen 15.45 Uhr auf dem Forstweg Lauereicheweg im Lindorfer Wald alleinbeteiligt gestürzt. Er kam in einer schlammigen Linkskurve in Richtung Allmerbrünnele fahrend zu Fall und konnte im Anschluss über sein Mobiltelefon sowohl Angehörige wie auch den Rettungsdienst verständigen. Durch diesen wurde er zur weiteren Versorgung in eine Klinik eingeliefert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.