06.12.2018 – Polizeiberichte

Filderstadt: Nicht aufgepasst und aufgefahren

Eine kurze Unachtsamkeit eines 75-jährigen Filderstädters hat am Mittwochabend auf der oberen Schinderbuckelkreuzung zu einem Auffahrunfall geführt. Der Mann war gegen 18 Uhr mit seinem Audi A4 auf der B312 in Richtung Bonlanden unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 33-Jähriger mit seinem Audi A3 an der Kreuzung zur K1225 verkehrsbedingt bremsen und anhalten musste. Trotz einer Notbremsung krachte er mit großer Wucht mit seinem Wagen ins Heck des Audi. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings waren beide Fahrzeuge nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. Der entstandene Schaden wird auf insgesamt knapp 7 000 Euro geschätzt.

Filderstadt-Bonlanden: Hochwertige Baumaschinen gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach dem Diebstahl dreier hochwertiger Baumaschinen, sogenannter Vibrationsteller, in den vergangenen Tagen von einer Baustelle in der Fabrikstraße, sucht das Polizeirevier Filderstadt nach Zeugen. Erst am Mittwochmorgen wurde das Fehlen der drei Maschinen der Marken Bomag und Wacker entdeckt. Der Wert der neuwertigen Geräte wird mit knapp 25 000 Euro beziffert. Jede der Maschinen hat ein Gewicht von etwa 700 Kilogramm, weshalb sie nur mittels eines Krans oder eines Gabelstaplers bewegt worden sein können. Auch zum Abtransport war ein Lkw oder ein größeres Fahrzeug mit entsprechender Ladekapazität notwendig. Das Polizeirevier Filderstadt bittet Zeugen, denen am letzten Wochenende, von Freitag, 18 Uhr, bis Mittwoch, sieben Uhr, ein entsprechender Maschinentransport im Bereich der Fabrikstraße aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu melden. (cw)

Kirchheim (ES): Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Glücklicherweise lediglich leichte Verletzungen hat ein Kind bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen erlitten, als es vor ein Auto gerannt ist. Der achtjährige Junge stand gegen 7.30 Uhr zunächst auf dem Gehweg in der Paradiesstraße auf Höhe eines Einkaufszentrums. Zeugenangaben nach sei der Junge, ohne auf den Verkehr zu achten, über die Straße in Richtung Postplatz gerannt. Hierbei wurde er von dem Seat eines 76-Jährigen erfasst, der von der Stuttgarter Straße herkommend in die Paradiesstraße abgebogen war. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Lichtzeichenanlage an der Kreuzung außer Betrieb. Das Kind wurde zunächst vom Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend von seinem Vater in eine Klinik gebracht. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1 000 Euro.

Owen: Betrunkener verursachte Verkehrsunfall

Seinen Führerschein musste ein betrunkener Autofahrer am Mittwochabend abgeben, nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hat. Eine 24-Jährige war mit ihrem Ford Fiesta um 18.20 Uhr auf der Kirchheimer Straße in Richtung Dettingen unterwegs. Da sie nach rechts zu einem Bäcker abbiegen wollte, verringerte die Fahrerin ihre Geschwindigkeit. Der nachfolgende 32 Jahre alte Lenker eines 4er BMW bemerkte dies zu spät und krachte nahezu ungebremst auf den Wagen der Frau. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 7 000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten eine starke Alkoholfahne bei dem Mann. Ein Test ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Nach der fälligen Blutentnahme wurde die Fahrerlaubnis einbehalten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.