07.01.2021 – Polizeiberichte

Aichwald – Aichelberg: Nach Christbaumbrand schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 77-Jähriger am Mittwochabend in der Kernerstraße beim Löschen seines brennenden Christbaumes zugezogen. Gegen 19.45 Uhr zündete der Mann in einem Wohnhaus die traditionellen Wachskerzen seines Weihnachtsbaumes an, wobei der Baum in Brand geriet. Noch vor dem Eintreffen der sofort alarmierten Feuerwehr hatten der 77-Jährige und seine gleichaltrige Ehefrau das Feuer mit Decken und Wasser selbst gelöscht. Hierbei zog sich der Mann so schwere Verletzungen zu, dass er vom Rettungsdienst nach medizinischer Erstversorgung vor Ort in eine Spezialklinik eingeliefert wurde. Seine Ehefrau kam zur weiteren Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Aichwald überprüfte den Brandherd und lüftete die Wohnung ausgiebig. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Kohlberg: Bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen hat sich ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag zugezogen. Ein 35-Jähriger wollte mit seinem Audi A6 um 12.25 Uhr von einem Parkplatz aus nach links auf die Metzinger Straße abbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden Fiat eines 58 Jahre alten Mannes. Durch die Kollision zog sich der Fiat-Lenker leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beträgt rund 10.000 Euro.

Weilheim/ Teck: Auffahrunfall mit drei Verletzten

Drei Personen sind bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Weilheim leicht verletzt worden. Eine 21-Jährige war gegen 16.40 Uhr mit einem VW Polo auf der L 1212 von Hepsisau kommend in Richtung L 1200 unterwegs und musste an der dortigen Einmündung verkehrsbedingt anhalten. Ein hinter ihr fahrender 33-Jähriger versuchte noch zu bremsen, geriet mit seinem Mercedes GLC aber offenbar aufgrund des Schnees ins Rutschen und prallte gegen das Heck des Polo. Während der 33-Jährige als auch seine 29 Jahre alte Beifahrerin vom Rettungsdienst vor Ort behandelt wurden, musste die 21-jährige Polo-Lenkerin ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.