08.01.2019 – Polizeiberichte

Kirchheim/Teck: Angreifer nach Streit verhaftet

Der 31-jährige Tunesier, nach dem die Polizei nach einem Angriff auf einen 20-jährigen Syrer am 6. Januar 2019 gefahndet hatte, ist am Montag gefasst worden. Er befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, war es zwischen den beiden Männern am Sonntagabend, gegen 17.40 Uhr, in einer Flüchtlingsunterkunft in der Jesinger Straße, in der der 20-Jährige wohnhaft ist, zu Streitigkeiten gekommen. In deren Verlauf soll der 31-Jährige den 20-Jährigen mit einer Schere angegriffen haben. Das Opfer erlitt mehrere Verletzungen, die in einer Klinik ambulant behandelt werden mussten. Nachdem die zunächst wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung geführten Ermittlungen im Laufe des Montags weiteren Aufschluss über den mutmaßlichen Tatablauf ergeben hatten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen den 31-Jährigen nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Der nach der Tat zunächst flüchtige Beschuldigte konnte am Montagnachmittag in der Unterkunft, in die er zurückgekehrt war, vorläufig festgenommen werden. Der bereits wegen Gewaltdelikten polizeilich bekannte Mann wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser nahm den 31-Jährigen in Untersuchungshaft.

Esslingen: Fehler beim Einfahren

Eine kurze Unachtsamkeit ist ursächlich für einen Verkehrsunfall am Montagabend in der Ulmer Straße. Ein 34-jähriger Audi-Fahrer bog gegen 18.40 Uhr von einem Firmengelände verbotswidrig nach links in die Ulmer Straße ein und übersah hierbei offensichtlich einen von links kommenden VW Golf eines 18-Jährigen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wonach der Audi nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf über 10 000 Euro geschätzt.

Ostfildern: Vorfahrt missachtet

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten ist es am Montagnachmittag im Ortsteil Nellingen gekommen. Ein 55-Jähriger befuhr gegen 16.40 Uhr die Eugen-Schuhmacher-Straße in Fahrtrichtung Friedhof. An der Kreuzung zur Neuffenstraße übersah der Fordlenker den vorfahrtsberechtigten VW Passat eines 56-Jährigen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der der 56-jährige Oberboihinger nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt wurde. Der 55-jährige Unfallverursacher und sein zehnjähriger Beifahrer blieben unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Schaden, der auf über 10 000 Euro geschätzt wird. Sie mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Altbach: In Kiosk eingebrochen

Ein Kiosk in der Bahnhofstraße ist in der Nacht zum Dienstag von einem Einbrecher heimgesucht worden. Zwischen 0.45 Uhr und sechs Uhr schlug der Unbekannte eine Fensterscheibe ein und gelangte so ins Innere. Ob der Täter auf seiner Suche nach Stehlenswertem Beute machte, steht derzeit noch nicht fest. Auch die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Das Polizeirevier Esslingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Baltmannsweiler: Zigaretten bei Einbruch erbeutet

Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro hat ein Einbrecher in der Zeit zwischen Montagabend, 22 Uhr, und Dienstagmorgen, fünf Uhr, in Baltmannsweiler erbeutet. Über eine aufgehebelte Tür gelangte der Unbekannte in die Verkaufsräume einer Tankstelle in der Silcherstraße. Über weiteres Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.