08.02.2018 – Polizeiberichte

Denkendorf: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zwischen 18 Uhr und 22.30 Uhr ist am Mittwochabend ein Einbrecher in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hölderlinstraße eingedrungen. Nach dem Aufhebeln eines Fensters entriegelte der Täter die Terrassentür und gelangte so in die Wohnräume, die er nach möglicher Beute durchsuchte. Mit dem aufgefundenen Bargeld machte er sich wieder aus dem Staub. Das Polizeirevier Filderstadt ermittelt.

Esslingen: Spritztour mit Folgen

Schlecht ausgegangen ist die Spritztour eines Jugendlichen, die dieser in der Nacht zum Donnerstag, zwischen ein Uhr und 1.30 Uhr, mit dem Wagen seiner Eltern unternommen hat. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 16-Jährige ohne Wissen der Eltern mit deren Pkw unterwegs. Im Bereich der Einmündung Röntgenstraße/Alleenstraße verlor er offenbar die Kontrolle über den Pkw und steuerte diesen über einen großen Stein gegen die Begrenzungsmauer eines Supermarktgeländes. Den havarierten Wagen, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10 000 Euro entstanden sein dürfte, ließ der junge Mann stehen. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, nachdem ihm der beschädigte VW aufgefallen war. Die Beamten konnten den 16-Jährigen zuhause ausfindig machen. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über 0,8 Promille, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Der Touran musste abgeschleppt werden. Wegen ausgelaufenen Öls war auch die Feuerwehr im Einsatz. Der entstandene Fremdschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Jugendliche muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem muss der 16-Jährige mit Konsequenzen beim späteren Erwerb eines Führerscheins rechnen. Ein entsprechender Bericht wird der zuständigen Behörde vorgelegt.

Esslingen: Nicht aufgepasst und aufgefahren

Nicht aufgepasst hat ein 19-jähriger Esslinger, der am Mittwoch auf der Vogelsangbrücke zunächst auf einen BMW aufgefahren ist und diesen auf einen weiteren BMW geschoben hat. Der 19-jährige Seat-Fahrer war gegen 18.20 Uhr auf der Vogelsangbrücke in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein 37-Jähriger mit seinem BMW vor ihm verkehrsbedingt halten musste und krachte diesem ins Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der stehende BMW wiederum auf einen davor wartenden weiteren BMW eines 34-Jährigen aufgeschoben. Der Seat des Unfallverursachers war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der entstandene Schaden wird auf insgesamt circa 20 000 Euro geschätzt. (bk)

Frickenhausen: Zeugen zu Unfall gesucht

Die Polizei Nürtingen sucht unter Telefon 07022/9224-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen, gegen 7.15 Uhr, in Frickenhausen ereignet hat. Ein 46-Jähriger war mit seinem Mitsubishi von der Kelterstraße nach links auf die Hauptstraße in Richtung Neuffen abgebogen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem VW Golf einer 19-Jährigen, die in Richtung Nürtingen unterwegs war. Der Mann gab an, dass die aus seiner Sicht linksseitige Fußgängerbedarfsampel in der Hauptstraße auf Rot gewesen sei und er davon ausging, dass die Fahrzeuge anhielten. Die Frau sagte aus, dass sie noch bei Gelb über die Ampel gefahren sei. Der Schaden beträgt etwa 5 000 Euro.

Aichtal: Radfahrer angefahren und abgehauen (Zeugenaufruf)

Ein Radfahrer hat am Mittwochnachmittag einen Fußgänger angefahren und verletzt liegen lassen. Ein 79-Jähriger war kurz vor 14.30 Uhr zu Fuß auf dem gemeinsamen Rad-/Fußgängerweg entlang der L 1185 zwischen Oberensingen und Grötzingen unterwegs. Hierbei wurde er von einem von hinten vorbeifahrenden Radfahrer gestreift. Der Senior verlor daraufhin das Gleichgewicht, stürzte zu Boden und prallte mit dem Gesicht auf den Asphalt. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der Radler davon. Der 79-Jährige musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht werden. Zeugenhinweise werden an die Verkehrspolizei Esslingen unter Telefon 0711/3990-420 erbeten. (ms)

Dettingen: Hochwertiger grauer Mercedes gestohlen (Zeugenaufruf)

Ein hochwertiger Mercedes ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus dem Starenweg in Dettingen gestohlen worden. Das graue Fahrzeug wurde zuletzt gegen 19 Uhr noch vor dem Haus stehend gesehen. Kurz nach acht Uhr morgens bemerkte der Besitzer, dass der vier Wochen alte Mercedes GLS 500 4Matic mit dem amtlichen Kennzeichen NT-VR 9999 fehlte. Das Auto hat einen Wert von über 120.000 Euro. Auf dem Wagen ist eine Skibox montiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs werden an die Polizei in Kirchheim unter Telefon 07021/501-0 erbeten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.