08.05.2019 – Polizeiberichte

Plochingen: Drei Verkehrsunfälle verursacht

Eine medizinische Ursache könnte den ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge die Ursache für gleich drei Verkehrsunfälle sein, die ein 77-Jähriger am Mittwochmorgen in Plochingen verursacht hat. Der Senior war gegen 7.15 Uhr mit seinem Toyota im Gebiet Lettenäcker unterwegs und überfuhr dort mehrere Verkehrsleitkegel. Nachdem er kurz angehalten und den Schaden an seinem Fahrzeug begutachtet hatte, fuhr er wieder weiter in Richtung Schorndorfer Straße. Dort prallte er mit seinem Wagen ins Heck eines vorausfahrenden VW Golf eines 40-Jährigen. Als er zur anschließenden Unfallaufnahme in eine Seitenstraße fahren sollte, fuhr er wieder davon. Bei der sofortigen Nachfahrt durch die Polizeibeamten missachtete er sämtliche Anhaltesignale, kam immer wieder auf die Gegenfahrspur, überfuhr eine Verkehrsinsel und missachtete eine rote Fußgängerampel, wobei noch eine Fußgängerin gefährdet wurde. In der Schorndorfer Straße kam es dann auf der Gegenspur zur Kollision mit einem entgegenkommenden Kleinlaster eines 39-Jährigen, bevor es den Beamten in der Moltkestraße gelang den Toyota zu stoppen. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings dürften sich die Schäden auf insgesamt etwa 15 000 Euro summieren. Der Toyota war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Führerschein des Seniors wurde noch an der Unfallstelle einbehalten.

Wendlingen: Mann randaliert am ZOB

Ein möglicherweise unter Alkohol und Drogeneinfluss stehender Mann, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, hat am Dienstagabend auf dem Wendlinger Bahnhof und dem angrenzenden ZOB randaliert und Passanten attackiert. Der 23-Jährige war gegen 21 Uhr vermutlich aus einer S-Bahn ausgestiegen und hat sogleich begonnen herumzuschreien. Er verließ den Bahnhof und machte sich auf den Weg zum ZOB. Auf der Straße zwischen Bahnhof und ZOB hielt er Fahrzeuge an und setzte sich kurzzeitig auf die Straße. Am Busbahnhof attackierte er eine Gruppe Jugendlicher und verletzte einen 15-Jährigen leicht. Er wurde von den alarmierten Polizeibeamten kurz darauf angetroffen und in Gewahrsam genommen. Ein Rettungswagen brachte ihn im Anschluss zur Untersuchung und Behandlung in eine Klinik.

Aichtal: Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Auf knapp 13 000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein 42-Jähriger am Mittwochmorgen in der Waldenbucher Straße verursacht hat. Der Mann war gegen vier Uhr mit seinem Mercedes auf der Waldenbucher Straße in Richtung Grötzingen unterwegs. Kurz nach der Einmündung Kirchweg kam er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und krachte gegen den dortigen Ampelmast. Eine Überprüfung seiner Verkehrstüchtigkeit ergab einen vorläufigen Wert von mehr als 0,7 Promille, woraufhin eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Der Pkw des Mannes musste abgeschleppt werden.

Leinfelden-Echterdingen: Radfahrer übersehen

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen in der Manosquer Straße ereignet hat. Eine 31-jährige Fahrerin eines Seat Alhambra war gegen 8.45 Uhr auf der Manosquer Straße in Richtung Rohrer Straße unterwegs. Sie hielt an der Einmündung zunächst an, um in die Rohrer Straße abzubiegen, übersah beim Anfahren aber einen von rechts kommenden Mountainbike-Fahrer, der in Richtung Oberaichen fuhr. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge, bei der der 25-jährige Radler stürzte und leicht verletzt wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1 000 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.