09.01.2020 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Vier Businsassen bei Unfall leicht verletzt

Vier Businsassen haben bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag leichte Verletzungen erlitten. Ein 46-Jähriger war um 16 Uhr mit einem Ford Mondeo auf der Abbiegespur von der Vogelsangbrücke herkommend in Richtung Maillestraße unterwegs. Beim Einbiegen übersah er den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Linienbus. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte der 32 Jahre alte Busfahrer eine Kollision nicht verhindern. In seinem Fahrzeug verletzten sich zwei Frauen im Alter von 44 und 55 Jahren sowie ein elfjähriger Junge und ein 14 Jahre altes Mädchen. Sie wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden. Sie blieben fahrbereit. (ms)

Esslingen (ES): In Wohnhaus eingebrochen

In ein Wohnhaus in Oberesslingen ist in der Zeit zwischen dem 23. Dezember letzten Jahres und dem 8. Januar eingebrochen worden. Über eine Leiter gelangte der Einbrecher an der Gebäuderückseite an ein höher gelegenes Fenster, das vermutlich nicht richtig geschlossen war. Über dieses konnte er ins Innere einsteigen, wo er sämtliche Schubladen und Schränke durchwühlte. Der Unbekannte nahm zwei Laptop, mehrere Uhren sowie verschiedene Elektronikartikel in bislang unbekanntem Wert mit. Zur Spurensicherung kamen Kriminaltechniker an den Tatort. (ms)

Neuhausen (ES): Zwei Fahrzeuge abgeschleppt

Zwei Fahrzeuge mussten nach einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der L 1202 an der Autobahn-Anschlussstelle der A 8 abgeschleppt werden. Ein 37-Jähriger war mit einem Renault Clio um 15 Uhr von der Autobahn vom Flughafen herkommend abgefahren und wollte nach rechts auf die Landesstraße in Richtung Nellingen abbiegen. Mit nicht angepasster Geschwindigkeit an die regennasse Fahrbahn kam er zu weit nach links und prallte frontal gegen die Mercedes E-Klasse eines 48 Jahre alten Mannes, der vom Viadukt herkommend nach links auf die Autobahn auffahren wollte. Ersten Erkenntnissen nach blieben die beiden Fahrer unverletzt. Der Schaden wird auf 16.000 Euro geschätzt. (ms)

Owen (ES): Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zwei Personen sind bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen auf der L 1210 verletzt worden. Eine 51-Jährige befuhr kurz vor 6.30 Uhr mit ihrem VW Polo die Landesstraße von Owen herkommend in Richtung Beuren. Kurz nach Ortsausgang von Owen beschleunigte sie mit ihrem Fahrzeug, als ein Fuchs vor ihrem Pkw über die Straße rannte. Die Frau bremste daraufhin ab. Eine nachfolgende, 26 Jahre alte VW-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr mit ihrem Polo auf den Golf auf. Die beiden Verletzten mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Schaden an den beiden Autos beläuft sich auf zirka 12.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (ms)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Beträchtlicher Blechschaden bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall, der sich am Mittwochabend, gegen 18.50 Uhr, auf der B 27 in Richtung Tübingen ereignet hat, ist beträchtlicher Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 21.500 Euro entstanden. Ein 32 Jahre alter Mini-Lenker fuhr kurz vor der Abfahrt Stetten aufgrund Unachtsamkeit auf den Opel eines 38-Jährigen auf und schob den Corsa dadurch in die Mittelleitplanken. Der Aufprall war so heftig, dass beide Pkw in der Folge nicht mehr fahrtauglich waren und abgeschleppt werden mussten. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn war eine rund 45-minütige Sperrung des rechten Fahrstreifens erforderlich. (mr)

Aichtal (ES): Terrassentür aufgehebelt

Ein Einfamilienhaus in der Haldenstraße in Aich ist im Laufe des Mittwochs ins Visier eines Einbrechers geraten. Ein Unbekannter hebelte zwischen 9.30 Uhr und 19 Uhr die Terrassentür auf und machte sich in allen Stockwerken auf die Suche nach Stehlenswertem. Dabei fielen ihm mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände. Die Höhe des verursachten Sachschadens steht noch nicht fest. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Notzingen (ES): Exhibitionist dingfest gemacht

Beamte des Polizeireviers Kirchheim sind am späten Mittwochabend einem 23-Jährigen habhaft geworden, der sich nach derzeitigem Kenntnisstand vor zwei Frauen selbst befriedigt haben soll. Der Tatverdächtige hielt sich demnach gegen 23 Uhr im Bereich des Bürgerhauses in der Roßwälder Straße in Wellingen auf und sprach zwei Fußgängerinnen im Alter von 60 und 62 Jahren an. Als die Frauen nicht reagierten, soll der Mann seine Hose heruntergezogen und onaniert haben. Die von den Geschädigten verständigten Polizeibeamte trafen unweit des Tatorts auf den Tatverdächtigen. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. (mr)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Esslingen (ES): Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen, unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 27 Jahre alten Mann aus Esslingen. Der Tatverdächtige befindet sich bereits in Untersuchungshaft.

In der Nacht zum Montag, gegen 0.15 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Esslingen auf der Adenauerbrücke den 27-jährigen BMW-Lenker, wobei die Beamten deutlichen Cannabisgeruch wahrnahmen. Im Anschluss fanden sie im Kofferraum des Fahrzeugs zwei Tüten mit Marihuana auf. Der Fahrer, der einem vorläufigen Test zufolge offenbar selbst unter Drogeneinfluss stand, wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Im Zuge der folgenden Durchsuchungsmaßnahmen fanden Kriminalbeamte in der Wohnung des Mannes nochmals zwei Tüten mit Betäubungsmitteln. Insgesamt wurden im BMW und in der Wohnung mehr als ein Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Der 27-jährige Deutsche wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Montagvormittag beim Amtsgericht Esslingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (mr)

Filderstadt (ES): Zigarettenautomat entwendet 

In bislang unbekanntem Zeitraum ist ein Zigarettenautomat in Sielmingen gestohlen, in einem Wald bei Neuhausen aufgebrochen und ausgeräumt worden. Am Donnerstagvormittag wurde der zerstörte Automat im Horber Wald bei Neuhausen entdeckt. Ermittlungen ergaben, dass dieser zuvor an einem Gebäude am Rathausplatz in Sielmingen befestigt gewesen war. Bislang unbekannte Täter hatten ihn mit brachialer Gewalt von der Fassade entfernt und waren offenbar anschließend zum Ausplündern in das Waldstück gefahren. Über das genaue Diebesgut und den Sachschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms) 

Deizisau (ES): Einbruch im Supermarkt 

In einen Supermarkt in der Marktstraße ist ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag eingedrungen. Über eine Zugangstür gelangte der Einbrecher ins Gebäude, wo er verschiedene Räume und das Mobiliar nach möglicher Beute durchsuchte. Mit etwas Münzgeld machte sich der Dieb wieder aus dem Staub. Der Polizeiposten Plochingen ermittelt. (ak)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.