09.12.2019 – Polizeiberichte

Esslingen/Fildergebiet (ES): Zahlreiche Einbrüche (Zeugenaufruf)

Etliche Einbrüche hatte die Polizei am vergangenen Wochenende insbesondere in Esslingen, aber auch auf den Fildern zu verzeichnen. Allein im Esslinger Stadtgebiet mussten am Samstag und Sonntag zehn Einbrüche aufgenommen werden. Betroffen waren die Stadtgebiete Oberesslingen, Liebersbronn, Zollberg, Pliensauvorstadt, Sulzgries, Obertal und Hegensberg. Die Einbrecher drangen im Laufe des Samstags oder Sonntags bevorzugt über die zuvor aufgehebelten Fenster oder Terrassentüren in die Gebäude ein und durchsuchten das Mobiliar. Teilweise wurde Schmuck und/oder Bargeld entwendet, zum Teil gingen die Eindringlinge aber auch leer aus. In manchen Fällen liegen über ein mögliches Diebesgut noch keine Erkenntnisse vor. In einem Fall in Liebersbronn mussten die Täter ihr Vorhaben aufgrund der vorhandenen Sicherungstechnik aufgeben, nachdem sie durch ihre Hebelversuche zuvor erheblichen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro angerichtet hatten.

Am Sonntag standen auch Wohn- und Geschäftsräume in Filderstadt-Bonlanden, Neuhausen auf den Fildern und Ostfildern-Nellingen im Visier von Kriminellen, die sich wiederum an Fenstern zu schaffen machten. Aus einem Einfamilienhaus in der Theodor-Storm-Straße in Bonlanden wurden zwischen 13.30 Uhr und 19.20 Uhr Schmuck und Bargeld entwendet, ebenso in der Teckstraße in Neuhausen, wo der oder die Einbrecher zwischen 15 Uhr und 20.15 Uhr zu Gange waren. Durch einen akustischen Einbruchsalarm wurden zwei noch unbekannte Täter in der Robert-Bosch-Straße am Sonntagabend, gegen 21.50 Uhr, in die Flucht geschlagen, bevor sie etwas stehlen konnten. Die beiden Männer, die laut Zeugenangaben vermutlich um die 20 Jahre alt gewesen sein dürften, schwarz gekleidet waren und Mützen oder Kapuzen trugen, hatten eine Scheibe zu den Büroräumen einer Firma eingeschlagen und waren so in das Gebäude eingestiegen, dann aber nach derzeitigem Stand ohne Beute Hals über Kopf geflüchtet. Am Samstag war ein Einbrecher zwischen fünf Uhr und 22.15 Uhr außerdem in Filderstadt-Sielmingen in der Fleinsbachstraße unterwegs, wo er über eine gewaltsam geöffnete Balkontür in eine Erdgeschosswohnung gelangte. Zeugen, die im Laufe des Wochenendes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit Einbrüchen stehen könnten, werden gebeten, sich beim jeweils zuständigen Polizeirevier zu melden. Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/70913, Polizeirevier Esslingen. Tel. 0711/39900. (ak)

Wendlingen (ES): Teurer Parkrempler

Einen Sachschaden von etwa 20.000 Euro hat ein 57-jähriger Lkw-Fahrer am frühen Montagmorgen auf dem Parkplatz an der B 313 bei Wernau angerichtet. Der Mann wollte gegen 3.15 Uhr mit seinem Sattelzug MAN auf dem Parkplatz ausparken, um nachfolgende in die Bundesstraße in Richtung Köngen einzufahren. Mit seinem tonnenschweren Fahrzeug blieb er dabei an einem ordnungsgemäß geparkten Sattelzug Renault hängen. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings stellten die Polizeibeamten bei dem 57-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Eine entsprechende Überprüfung ergab einen vorläufigen Wert von über einer Promille. Sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt und er musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. (cw)

Ostfildern-Nellingen (ES): Zu weit nach rechts gekommen

Unachtsamkeit dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall sein, den ein 78-Jähriger am Sonntagabend in der Esslinger Straße verursacht hat. Der Senior war gegen 19.20 Uhr mit seinem VW Passat auf der Esslinger Straße unterwegs, als er aus Unachtsamkeit mit seinem Wagen zu weit nach rechts kam. Dabei streifte er einen auf Höhe des Gebäudes Nummer 31 ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Audi A8. Verletzt wurde niemand, allerdings waren beide Fahrzeuge nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass an ihnen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro entstanden sein dürfte. Beide Autos mussten anschließend von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Plochingen (ES): Radfahrer übersehen

Ein Radfahrer ist beim Zusammenstoß mit einem Pkw am Sonntagmittag verletzt worden. Ein 61-Jähriger war kurz vor 13.30 Uhr mit seinem Ford Kuga auf der Karlstraße von der Brücke herkommend in den Kreisverkehr bei der Fabrikstraße eingefahren. Hierbei übersah der Autofahrer den im Kreisel befindlichen 49-jährigen Radfahrer. Durch die Kollision stürzte der Mann von seinem Rennrad und verletzte sich. Er musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Während an dem Pkw lediglich geringer Sachschaden entstanden war, dürfte sich der Schaden an dem hochwertigen Rennrad auf etwa 5.000 Euro belaufen. (ms)

Kirchheim (ES): Auseinandersetzung vor dem Stadtkino

Am frühen Sonntagmorgen ist es vor dem Stadtkino am Postplatz zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es vor dem Kino zu der körperlichen Auseinandersetzung, bei der eine bislang unbekannte Person Pfefferspray einsetzte. Hierdurch litten vier Männer im Alter zwischen 20 und 37 Jahren unter Schmerzen in den Augen und im Gesichtsbereich. Ein 35 Jahre alter Mann wies zudem Verletzungen am Kopf und an den Händen auf. Er musste zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die weiteren Verletzten konnten vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden. Alle Beteiligten standen zum Teil unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen zum Hintergrund der Auseinandersetzung und dem Unbekannten, der das Pfefferspray einsetzte, aufgenommen. (ms)

Altdorf (ES): Bargeld gestohlen

Am Wochenende hat sich ein Einbruch in ein Lebensmittelunternehmen in der Stuttgarter Straße ereignet. In der Zeit zwischen Samstag, 14 Uhr, und Montag, sechs Uhr, gelangte ein Unbekannter gewaltsam in die Büroräume und durchsuchte diverses Inventar. Dabei stieß er auf mehrere hundert Euro Bargeld, das er mitgehen ließ. Der verursachte Sachschaden steht noch nicht fest. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat die Ermittlungen zum Täter aufgenommen. (mr)

Nürtingen (ES): Skateboard-Fahrer leicht verletzt

Ein Jugendlicher ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall in der Plochinger Straße leicht verletzt worden. Der dunkel gekleidete 16-Jährige wollte gegen 19 Uhr auf seinem Skateboard den Fußgängerüberweg in Richtung Bahnhofsunterführung überqueren und wurde dabei vom Renault Espace eines 64 Jahre alten Mannes erfasst, der stadteinwärts unterwegs war. Obwohl der Autofahrer aus geringer Geschwindigkeit eine Vollbremsung einleitete, kam es zur Kollision des 16-Jährigen mit dem vorderen, linken Fahrzeugeck. Der Jugendliche stürzte dadurch zu Boden. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. (mr)

Esslingen/Nürtingen/Neckartailfingen (ES): Weitere Einbrüche in Wohnhäuser

Nachtrag zur Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 09.12.2019/12.07 Uhr

Im Laufe des Montags sind drei weitere Einbrüche angezeigt worden, die im Laufe des vergangenen Wochenendes begangen wurden. An einem Reihenhaus in der Pfauenbergsteige in Esslingen wurde eine Terrassentür aufgehebelt. Anschließend durchwühlte der Täter die Wohnräume nach Wertsachen. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Über ein aufgehebeltes Fenster zur Waschküche gelangte ein Einbrecher in ein Wohnhaus in der Panoramastraße im Nürtinger Stadtteil Zizishausen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erbeutete der Täter Schmuck in bislang unbekanntem Wert. Auf der Gebäuderückseite eines Einfamilienhauses in der Gartenstraße in Neckartailfingen hebelte der Täter ein Fenster auf und stieg so unbemerkt in das Gebäude ein. Dort durchwühlte er das komplette Mobiliar. Nach ersten Erkenntnissen fand der Einbrecher aber nichts Stehlenswertes. Spezialisten der Kriminalpolizei waren zur Spurensicherung an allen drei Tatorten. Die Polizeireviere Esslingen und Nürtingen haben die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Wendlingen/Köngen (ES): Drei Unfälle sorgen für Stau auf der B 313

Drei Verkehrsunfälle innerhalb weniger Minuten haben am Montag zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr auf der B 313 in Richtung Nürtingen geführt. Kurz vor 6.30 Uhr war ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes an der Autobahnanschlussstelle Wendlingen auf die Bundesstraße aufgefahren. Hierbei bemerkte er zu spät, dass ein 55 Jahre alter Opel-Lenker auf dem rechten Fahrstreifen abbremsen musste und fuhr auf dessen Meriva auf. Kurz nach 6.30 Uhr stieß auf Höhe der Anschlussstelle Köngen-Nord ein 21-Jähriger mit seinem Opel Astra auf den vor ihm abbremsenden Mercedes eines 32-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Ein Test bestätigte den Verdacht. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben. Gegen 6.40 Uhr wollte eine 37-Jährige mit ihrem Opel die B 313 an der Anschlussstelle Köngen-Nord verlassen. Beim Wechseln auf die Ausfahrtsspur kollidierte sie mit dem Renault Clio einer 56 Jahre alten Frau. Der Gesamtsachschaden beläuft sich bei allen drei Unfällen auf rund 10.000 Euro. (ms)

Wendlingen (ES): Frau auf Fußgängerüberweg angefahren (Zeugenaufruf)

Schwere Verletzungen hat eine junge Frau am frühen Montagmorgen erlitten, als sie auf einem Fußgängerüberweg von einem Auto angefahren wurde. Ein 56-Jähriger befuhr gegen 5.45 Uhr die Bahnhofstraße in Richtung Stuttgarter Straße. Am Zebrastreifen kurz nach der Einmündung Spinnerstraße übersah er die Fußgängerin, die aus seiner Sicht von rechts nach links die Bahnhofstraße überquerte. Die 20-Jährige wurde von dem Pkw aufgeladen und mehrere Meter mitgeschleift. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste sie in eine Spezialklinik eingeliefert werden. Der Schaden an dem Auto beläuft sich auf zirka 1.500 Euro. In die Ermittlungen wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Verkehrspolizei Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-420 dringend nach Zeugen. Insbesondere wird ein Busfahrer gebeten, sich zu melden. Er kam unmittelbar nach dem Unfall hinzu und leistete sofort erste Hilfe. (ms)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.