10.01.2022 – Polizeiberichte

Filderstadt-Bonlanden: Brand einer Palette

Zum Brand in einer Firma sind Feuerwehr und Polizei in der Nacht zum Montag in die Fabrikstraße ausgerückt. Kurz nach 0.30 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Palette in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr war es einem Mitarbeiter der Firma bereits gelungen, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 21 Feuerwehrleuten ausgerückt war lüftete die verrauchte Firmenhalle. Ob Sachschaden entstand ist derzeit nicht bekannt.

Neuhausen: Einbruch in Baucontainer

In zwei Baucontainer auf einer Baustelle in der Rupert-Mayer-Straße ist während der Weihnachtsferien eingebrochen worden. Zwischen 22.12.2021 und Montag, sieben Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in die Container und entwendeten Akku-Werkzeuge. Die Höhe des Diebesguts und des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Der Polizeiposten Neuhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Ostfildern-Ruit: Kollision mit Fußgängerin

Eine 14-jährige Fußgängerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in der Hedelfinger Straße leicht verletzt worden. Die Jugendliche ging kurz vor 7.30 Uhr auf dem Gehweg in Richtung Haltestelle Ruit und wollte die Fahrbahn überqueren. Hierbei übersah sie den Toyota eines 59-Jährigen, der in der Hedelfinger Straße ortseinwärts fuhr. Der Autofahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und fuhr die Fußgängerin mit geringer Geschwindigkeit an. Eine ärztliche Versorgung des Mädchens vor Ort war nicht erforderlich, sie begab sich selbstständig zum Arzt. (sm)

Leinfelden-Echterdingen: In Biergarten eingebrochen (Zeugenaufruf)

In der Nacht zum Montag ist in einen Biergarten in der Stuttgarter Straße in Leinfelden eingebrochen worden. In der Zeit von kurz vor 20 Uhr bis 10.15 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu dem Gelände. Der Einbrecher erbeutete auf seinem Diebeszug mehrere Elektrogeräte, darunter Flachbildfernseher, Musikboxen und einen Laptop. Weiterhin nahm der Unbekannte mehrere Getränkeflaschen und eine größere Menge an Leergut mit. Zum Abtransport dürfte der Unbekannte zwei Geschirrwagen verwendet haben, da sie sich ebenfalls nicht mehr auf dem Gelände befanden. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden. Zusammen mit Spezialisten der Kriminaltechnik hat der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/90377-0 um sachdienliche Hinweise. 

Neuhausen: In Wohnhaus überfallen (Zeugenaufruf)

Eine Frau aus Neuhausen ist am Sonntagnachmittag in ihrem Wohnhaus in der Uhlandstraße überfallen worden. Den derzeitigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge hatte sich ein Unbekannter gegen 15.45 Uhr offenbar über die offenstehende Haustür unbemerkt Zutritt zum Wohnhaus der Seniorin verschafft. Dort griff er die Frau an, bedrohte sie und forderte sie auf, ihre Wertsachen auszuhändigen. Mit Bargeld und Schmuck flüchtete der Täter in der Folge in unbekannte Richtung. Er konnte trotz einer groß angelegten Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber bislang nicht gefasst werden. Die Seniorin hatte leichte Verletzungen erlitten. Eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die am Sonntagnachmittag in Neuhausen und insbesondere in der Uhlandstraße oder deren näheren Umfeld verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen, oder sonst verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefonnummer 0711/3990-330 zu melden.

Deizisau: Polizisten angegriffen

Unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt das Polizeirevier Esslingen gegen einen 59-Jährigen, der am Sonntagabend in Gewahrsam genommen werden musste. Kurz nach 20.30 Uhr hatten Polizeibeamte auf einem Parkplatz in der Esslinger Straße eine Verkehrskontrolle durchgeführt, als der 59-Jährige mit seinem Pkw anhielt. Er bezweifelte lautstark die Rechtmäßigkeit der Kontrolle und beleidigte die Einsatzkräfte. Ohne eine Maske zu tragen ging er auf die Beamten zu, die versuchten, ihn entsprechend auf Abstand zu halten. Darauf griff der 59-Jährige die Polizisten an. Erst mit Hilfe von weiteren Einsatzkräften und nach dem Einsatz von Pfefferspray konnte der weiter auf die Polizeibeamten einschlagende und eintretende Mann in Gewahrsam genommen werden. Drei der eingesetzten Polizeibeamten wurden verletzt. Einer von ihnen musste in einem Krankenhaus behandelt werden und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Auch der 59-Jährige erlitt Verletzungen. Nach einer ambulanten Versorgung im Krankenhaus verbrachte er die restliche Nacht im Polizeigewahrsam. Der 59-Jährige sieht nun entsprechenden Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft entgegen.

Beuren: Mit Leichtkraftrad gestürzt

Schwere Verletzungen hat eine 18-jährige Leichtkraftradlenkerin bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag auf der L 1210 erlitten. Die junge Frau war kurz nach zwölf Uhr mit ihrer Honda auf der Landesstraße vom Freilichtmuseum in Richtung Beuren unterwegs. In einer Linkskurve im dortigen Tunnel kam sie aus noch unbekannter Ursache zu Fall. Mit einem Rettungswagen wurde sie nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme musste der Tunnel in beide Richtungen bis zirka 13 Uhr gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.