10.07.2020 – Polizeiberichte

Esslingen: In Nothaltebucht gegen Sattelzug geprallt

Eine zeitweise Vollsperrung der B 10 in Richtung Göppingen und erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen hatte ein Verkehrsunfall in der Nacht zum Freitag zur Folge. Gegen 23.20 Uhr befuhr ein 24-Jähriger mit einem Skoda Octavia die Bundesstraße von Stuttgart herkommend und kam auf Höhe Esslingen-Weil aus noch ungekannter Ursache mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw krachte daraufhin in einer Nothaltebucht heftig ins Heck eines dort stehenden Sattelzugs. Dadurch wurde der Skoda nach links abgewiesen, drehte sich um die eigene Achse und blieb in entgegengesetzter Richtung mittig auf der B 10 stehen. Aufgrund des Aufpralls brach die Vorderachse des Wagens. Außerdem wurde der rechte Vorderreifen samt Radaufhängung aus dem Radkasten gerissen. Nach derzeitigem Kenntnisstand zog sich der junge Fahrer, der im Anschluss vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht wurde, leichte Verletzungen zu. Der nicht mehr fahrtaugliche Skoda, an dem ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden. Die notwendigen Reparaturkosten am Sattelauflieger dürften mit zirka 5.000 Euro zu Buche schlagen. Zur Säuberung der auf etwa 30 Metern durch Fahrzeugteile verunreinigen Fahrbahn rückte eine Kehrmaschine an die Unfallstelle aus. Auch die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und vier Einsatzkräften vor Ort. Gegen 0.30 Uhr konnte der Verkehr wieder einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Eine Stunde später erfolgte die Freigabe der kompletten Richtungsfahrbahn.

Plochingen: Überholverbot missachtet

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer ist es am Freitagvormittag in Plochingen gekommen. Der 30 Jahre alte Biker fuhr kurz vor neun Uhr die Schorndorfer Straße in Richtung Stadtmitte. Dabei überholte er trotz Überholverbots einen Kleinwagen und musste aufgrund Gegenverkehrs zwischen diesem und einem VW Eos einer 65-Jährigen wieder nach rechts einscheren. Die VW-Lenkerin hatte jedoch wegen einer Kehrmaschine abgebremst, worauf der Motorradfahrer mit seiner Yamaha ins Heck des VW krachte und zu Fall kam. Hierbei zog er sich den derzeitigen Erkenntnissen zufolge schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde der Gestürzte mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf zirka 6 000 Euro, wobei am Zweirad wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein dürfte.

Plochingen: Parfüm für 170 Euro geklaut – Verhaftung

Ein einschlägig wegen Eigentumsdelikten vorbestrafter 26-Jähriger ist am Mittwochmittag nach dem Diebstahl zweier Parfumflakons in Plochingen festgenommen worden und befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Dem Mann wird zur Last gelegt, gegen zwölf Uhr in einem Drogeriemarkt in der Straße Am Fischbrunnen die Verpackungen der beiden insgesamt über 170 Euro teuren Flaschen entfernt und diese in seiner Kleidung versteckt zu haben. Nachdem der 26-Jährige die Kasse passiert hatte, wurde er von Angestellten des Marktes gestellt. Daraufhin händigte der Tatverdächtige die beiden Parfums aus. Durch die zwischenzeitlich hinzugerufenen Polizeibeamten wurde der Beschuldigte, der erst vor knapp zwei Monaten aus einer wegen gleichgelagerter Delikte verhängten Haft entlassen worden war, vorläufig festgenommen. Der syrische Staatsangehörige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart noch am Mittwoch beim Amtsgericht Esslingen der Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 26-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Kohlberg: Vorfahrt missachtet

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von etwa 9.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend an der Einmündung Metzinger Straße / Grafenberger Straße ereignet hat. Ein 86-Jähriger war gegen 20.50 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Grafenberger Straße unterwegs. An der Einmündung zur vorfahrtsberechtigen Metzinger Straße hielt er zunächst an. Beim Anfahren übersah er jedoch eine von rechts kommende Mercedes E-Klasse. Deren 21-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision kam. Dabei wurde der 21-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen war aber nicht erforderlich. Die E-Klasse war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden musste.

Neidlingen: Gleitschirmflieger verunglückt

Unverletzt hat ein 52-jähriger Gleitschirmflieger einen Luftunfall am Donnerstagabend im Gewann Aurach überstanden. Der Flieger war gegen 19 Uhr vom Startplatz Neidlingen gestartet. Nach etwa 20 Metern Flug öffnete sich vermutlich aufgrund einer versehentlichen Fehlbedienung plötzlich der Rettungsschirm, woraufhin der Gleitschirm an Auftrieb verlor und der Pilot nahezu senkrecht nach unten sank und in den Baumkronen hängenblieb. Er musste nachfolgend von der Bergwacht aus seiner misslichen Lage geborgen werden.

Neuffen: In den Gegenverkehr gekracht

Auf etwa 12.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der L 1210 zwischen Neuffen und Kohlberg entstanden ist. Eine 19-Jährige war gegen 20.45 Uhr mit ihrem Suzuki Swift auf der Landesstraße unterwegs. Im Kurvenbereich vor dem Ortsbeginn Neuffen kam sie in einer Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen zu weit nach links und krachte dort in den entgegenkommenden Ford Fiesta eines 26-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge gedreht und in den Straßengraben abgewiesen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Beide Autos mussten nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Altbach: Motorblock fängt Feuer

Auf einen technischen Defekt dürfte ein Fahrzeugbrand zurückzuführen sein, der sich am Donnerstagabend in der Esslinger Straße ereignet hat. Kurz nach 20 Uhr entzündete sich der Motorblock eines BMW, worauf beide Insassen den Wagen verließen. Einem Anwohner gelang es, die Flammen mit Hilfe eines Feuerlöschers zu löschen. Durch die Feuerwehr wurde der Pkw in eine Seitenstraße geschoben und dort später abgeschleppt. Verletzt wurde niemand. Über die Höhe des Sachschadens liegen keine Erkenntnisse vor.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.