10.08.2019 – Polizeiberichte

Esslingen: Randalierer in Gewahrsam genommen

Ein 38-jähriger Mann randalierte in der Stadtmitte von Esslingen und beleidigte und bedrohte dabei den Städtischen Ordnungsdienst und eingesetzte Polizeibeamte. Mehrere Zeugen meldeten am Freitag gegen 17:50 Uhr im Bereich des Bahnhofes eine Auseinandersetzung zwischen einer männlichen Person und Städtischen Mitarbeitern des Ordnungsdienstes. Dabei wurden die Mitarbeiter von dem deutlich unter Alkoholeinwirkung stehenden Mann verbal aggressiv angegangen. Unter anderem warf der 38-Jährige seine mitgeführte Jacke einem städtischen Mitarbeiter ins Gesicht, zusätzlich versuchte er körperlich gegen sie vorzugehen. Letztendlich konnte der Aggressor zu Boden gebracht und durch hinzugerufene Polizeibeamte in Gewahrsam genommen werden. Da er fortlaufend die städtischen Mitarbeiter wie auch die Polizeibeamte beleidigte und bedrohte wurden Strafverfahren gegen den Randalierer eingeleitet.

Bissingen an der Teck (ES): Kinder von einer Felskante befreit

Zwei 8 bzw. 9 Jahre alte Kinder sind am Freitag gegen 16:00 Uhr von einer Felskante am Albtrauf gerettet worden. Eine abenteuerliche Klettertour erlebten Kinder im Bereich Ochsenwang als sie einen Felsen hoch kletterten und in einer Höhe von ca. 10 Meter festsaßen. Ein glücklicherweise vorbeifahrender Radfahrer wurde auf die Kinder aufmerksam und setzte einen Notruf ab. Die alarmierte Bergwacht konnte die Kinder aus ihrer misslichen Lage befreien und wohlbehalten ihren Eltern übergeben.

Nürtingen (ES): Verkehrsunfall mit 2 Radfahrern (Zeugenaufruf)

Die Polizei sucht einen Radfahrer, welcher im Bereich der Stuttgarter Straße in einen Verkehrsunfall mit einem anderen Radfahrer verwickelt ist. Am Freitag gegen 16:30 Uhr befuhr ein 48-jähriger Fahrradlenker die Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung Wolfschlugen und auf Höhe der Kreuzung „In der Au“ kam ihm ein Radfahrer auf dem ebenso genutzten Gehweg entgegen. Nachdem es für beide Radfahrer auf dem Gehweg zu eng wurde, kam es zu einer Kollision. Anschließend einigten sich zuerst die Beteiligten und ein Radfahrer fuhr entsprechend weiter. Da der 48-Jährige sich trotz getragenem Helm Verletzungen am Kopf zuzog und in ein Klinikum verbracht werden musste, sucht die Polizei nunmehr den am Unfall beteiligten Radfahrer, welcher als ca. 180 cm groß, ca. 95 kg schwer, schwarze Jeans Hose und weißes T-Shirt, beschreiben wird. Unterwegs war der Mann mit einem älteren Herrenrad. Hinweise erbittet das Polizeirevier Nürtingen unter der Rufnummer: 07022/92240

Esslingen (ES): Streit am Bussteig

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am späten Freitagabend gegen 23:15 Uhr auf dem Busbahnhof in Esslingen. Als ein 29-jähriger Fahrgast in einen herannahenden Bus einsteigen wollte, obwohl dieser noch nicht angehalten hatte, wurde er vom 71-jährigen Busfahrer auf sein Fehlverhalten hingewiesen. Im Folgenden entwickelte sich daraus ein Streitgespräch, das dahingehend eskalierte, dass der 29-Jährige versuchte auf den 71-Jährigen einzuschlagen. Dies konnte durch eine zufällig in der Nähe befindliche Polizeistreife aber noch verhindert werden. Da sich der 29-Jährige vor Ort nicht ausweisen konnte und bei seiner Durchsuchung auch noch eine verbotene Stichwaffe sichergestellt wurde, musste er die Beamten zum Polizeirevier begleiten. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Aggressiver Ladendieb erwischt und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend um 23 Uhr kam es in einem Einkaufsmarkt in der Ulmer Straße in Echterdingen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ladendieb und dem Sicherheitsdienst. Dem 51-jährigen Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst war ein etwa 30-jähriger Mann aufgefallen, welcher das Geschäft mit einer ungeöffneten Flasche Wein verlassen wollte. Während dem Ansprechen des angetrunkenen Mannes verhielt sich dieser nicht kooperativ was damit endete, dass er die Flasche fallen ließ und dem 51-Jährigen, nach kurzem verbalen Streit, mit der Faust noch ins Gesicht schlug. Einen Beleg für die Weinflasche konnte er nicht vorlegen und führte zudem noch weitere unbezahlte Waren mit sich. Versuche durch einen weiteren Mitarbeiter und eines unbeteiligten Kunden, den Täter verbal am Verlassen des Marktes zu hindern scheiterten und so ging dieser durch die Notausgangstür flüchtig. Der Täter ist etwa 170-175 cm groß, schlank, hat dunkle kurze Haare und einen Ziegenbart, er trug dunkelgraue Oberbekleidung und eine kurze Sporthose und spricht mit polnischem Akzent. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter Telefon 0711 7091-3 entgegen genommen.

Neckartenzlingen (ES): Trunkenheit im Verkehr – Fahrzeug prallt alleinbeteiligt gegen einen Baum

Überhöhte Geschwindigkeit in Verbindung mit Alkoholeinfluss ist die Folge eines Verkehrsunfalles welcher sich am Freitagabend gegen 21.15 Uhr auf einem Tankstellenparkplatz in Neckartenzlingen ereignet hatte. Ein 40-jähriger Fahrzeugführer aus Niedersachsen fuhr mit seinem Peugeot entgegen dem Straßenverlauf des Parkplatzes mit hoher Geschwindigkeit über einen Grünstreifen und prallte anschließend gegen einen Baum. Der Fahrzeuglenker und sein Beifahrer wollten anschließend die Unfallstelle fußläufig verlassen. Aufgrund ihrer starken Alkoholisierung konnten sie sich nicht mehr auf den Beinen halten und fielen nach nur wenigen Metern zu Boden. Dort wurden sie von Augenzeugen bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten. Da der gestürzte Beifahrer über Schmerzen klagte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Folgen der Trunkenheitsfahrt für den 40–Jährigen waren eine Blutentnahme sowie die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.