10.11.2019 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Einbruch in Einfamilienhaus

Am Samstag in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr ist in ein Einfamilienhaus in der Fichtenstraße eingebrochen worden. Bislang unbekannte Täter hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in das Haus, in welchem diverse Schränke und Schubladen durchwühlt wurden. Den Tätern fielen Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro sowie diverse Schmuckstücke in die Hände. Die vorgefundenen Spuren wurden durch Spezialisten der Kriminaltechnik gesichert.

Deizisau (ES): In leerstehendes Gebäude eingebrochen

In der Zeit zwischen Freitag, 18.15 Uhr und Samstag, 13.15 Uhr haben bislang unbekannte Täter ein derzeit leerstehendes Haus in der Wertstraße heimgesucht. Über ein Fenster gelangte die Täterschaft in das Gebäude, aus welchem eine Sektflasche entwendet wurde. Der im Gebäude mutwillig angerichtete Sachschaden übersteigt den Wert des Diebesgutes um ein Vielfaches.

Esslingen (ES): Beifahrerin nach Auffahrunfall verletzt

Zu einem Auffahrunfall ist es am Samstag um 19.15 Uhr in der Brückenstraße an einer Lichtzeichenanlage gekommen. Der 65 -jährige Fahrer eines Pkw VW Golf hielt ordnungsgemäß an einer für ihn Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage an. Der nachfolgende 28 -jährige Fahrer eines Pkw Opel Corsa erkannte dies zu spät und fuhr auf den Golf auf. Die 58 -jährige Beifahrerin im VW Golf erlitt hierbei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Ostfildern (ES): Verletzt nach Auffahrunfall

Am Samstag ist es an der sogenannten „Drechsler-Kreuzung“ in Ostfildern zu einem Auffahrunfall gekommen. Die 67 -jährige Fahrerin eines Pkw BMW fuhr aufgrund Unachtsamkeit auf den vor ihr fahrenden Pkw Toyota auf, der von einem 33 -jährigen Mann gefahren wurde. Die 28 -jährige Beifahrerin im Pkw Toyota erlitt hierbei leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden betrug insgesamt 6.000 Euro, wobei der BMW so stark beschädigt wurde, dass er von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste.

Nürtingen (ES): Fußgänger angefahren und anschließend geflüchtet (Zeugenaufruf)

Ein 32 -jähriger Fußgänger ist am Samstag gegen 23.30 Uhr in der Bahnhofstraße von einem Pkw angefahren worden. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen überquerte der Fußgänger die Bahnhofstraße von der Bahnhofseite kommend in Richtung Stadtmitte. Hierbei wurde er von einem Pkw erfasst. Glücklicherweise erlitt er lediglich leichtere Verletzungen und konnte nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Pkw, zu welchem bislang keine weiteren Hinweise vorliegen, entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Nürtingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07022/92240

Notzingen (ES): Gasaustritt

Am Samstag kurz vor 16.00 Uhr ist aus dem Wohngebiet Letten von mehreren Anwohnern im Bereich Albstraße / Teckstraße / Limburgweg starker Gasgeruch mitgeteilt worden. Dies bestätigte sich bei Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei. Aus Sicherheitsgründen mussten 8 Wohnhäuser im unmittelbaren Bereich vorsorglich evakuiert und der Gefahrenbereich gesperrt werden. Im Bereich der Hochdorfer Straße / Teckstraße befindet sich ein unterirdischer Gastank, aus welchem durch unterirdische Leitungen etwa 35 Haushalte sowie eine Gaststätte mit Gas versorgt werden. Die Ursache für den Gasgeruch konnte weder durch die Feuerwehr noch durch verständigte Fachingenieure der SWS eindeutig ermittelt werden. Gegen 19.00 Uhr musste deshalb der Gastank vom Netz genommen werden. Hiernach konnten die evakuierten Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren. Es ist derzeit jedoch nicht absehbar, wie lange die Ursachenfindung und Behebung der Störung andauern wird und die 35 Haushalte sowie Gaststätte wieder an die zentrale Flüssiggasversorgung angeschlossen werden können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.