11.01.2020 – Polizeiberichte

Baltmannsweiler (ES): Pkw von Fahrbahn abgekommen

Am Freitagabend ist gegen 22.50 Uhr eine 18-Jährige mit ihrem Opel Corsa von der Fahrbahn abgekommen, wobei drei Personen verletzt worden sind. Die Fahranfängerin war mit vier Mitfahrern auf der Baacher Straße in Richtung Schnait unterwegs und geriet in einer scharfen Linkskurve auf regennasser Straße ins Schleudern. Dabei kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte zunächst einen Holzgartenzaun und kam schließlich auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Die Fahrerin wurde, ebenso wie zwei 18-jährige Mitfahrer, leicht verletzt. Die Personen wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 5.500 Euro.

Nürtingen (ES): Auseinandersetzung am Busbahnhof (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend ist es am Busbahnhof in der Europastraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen. Um 19.52 Uhr teilte ein Passant der Polizei über Notruf mit, dass am Busbahnhof eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Gange sei. Als unmittelbar darauf mehrere Streifenwagenbesatzungen dort eintrafen, stellten sie ein Gerangel zwischen einem 18-Jährigen aus Nürtingen und einem 19-Jährigen aus Großbettlingen fest. Die Beamten trennten die Kontrahenten. Mehrere Beteiligte waren bereits geflüchtet. Die Ermittlungen ergaben, dass es aus bislang nicht bekannten Gründen zu dem Streit gekommen war, an dem ursprünglich acht Personen beteiligt waren. Der 19-Jährige wurde mit Fäusten geschlagen und erhielt einen Kopfstoß. Zudem soll einer der geflüchteten jugendlichen Täter einen Teleskopschlagstock eingesetzt haben. Der verletzte 19-Jährige wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Ermittlungen nach dem genauen Ablauf und den weiteren Beteiligten dauern noch an. Das Polizeirevier Nürtingen bittet unter Telefon 07024/92240 um Zeugenhinweise.

Kirchheim (ES): Einbruch in Bürogebäude

Am Freitagabend ist ein bislang unbekannter Täter in das Bürogebäude einer Firma in der Nürtinger Straße eingedrungen. Nachbarn wurden gegen 23.07 Uhr durch Geräusche auf den Einbruch aufmerksam. Als sie nachschauen wollten, sahen sie gerade noch eine Person von dem Gelände wegrennen. Die alarmierte Polizei fuhr mit mehreren Streifenwagenbesatzungen an, um nach dem Einbrecher zu fahnden. Allerdings blieb die Suche erfolglos. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Einbrecher eine Türe aufgehebelt hatte und so ins Gebäude gelangt war. Hier durchsuchte er die Räumlichkeiten und brach dabei auch mehrere Behältnisse auf. Letztendlich stahl er aus einer Kassette einen minimalen Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden wird jedoch auf circa 1.500 Euro geschätzt. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.