11.05.2018 – Polizeiberichte

Neuhausen: Zahlreiche Autos beschädigt (Zeugenaufruf)

Nach weiteren geschädigten Fahrzeugbesitzern sucht das Polizeirevier Filderstadt, nachdem am frühen Freitagmorgen in der Harthäuser Straße vier Kinder im Alter von 12 bis 13 Jahren geschnappt werden konnten, die im Verdacht stehen, an geparkten Mercedesmodellen die Sterne abgerissen zu haben. Gegen 1.45 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei nachdem er die Gruppe beobachtet hatte, wie sie an den in der Harthäuser Straße, in der Brühlstraße und in der Gartenstraße geparkten Wagen die Fahrzeugembleme abrissen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Quartett in der Wilhelmstraße angetroffen und vorübergehend festgenommen werden. Bei einem der beiden Mädchen aus der Gruppe konnten fünf Mercedessterne sichergestellt werden. Ein 12-Jähriger klagte während der polizeilichen Maßnahmen über Unwohlsein und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Kinder wurden nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle von ihren Eltern abgeholt. Möglicherweise wurden noch mehr als die bislang entdeckten Autos beschädigt. Deren Besitzer werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu melden.

Schlaitdorf: Gefährdete Verkehrsteilnehmer gesucht

Gleich zu mehreren brenzligen Situationen ist es am Donnerstagvormittag auf der Strecke von Holzgerlingen über Walddorfhäslach bis nach Schlaitdorf gekommen. In der Zeit von 9.30 Uhr bis kurz vor 10 Uhr war dort ein 57 Jahre alter Ford Transit-Lenker durch seine sehr unsichere Fahrweise aufgefallen. Einem Pkw-Lenker dahinter fiel auf, dass der Kleinbus immer wieder fast komplett auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geriet, wodurch entgegenkommende Fahrzeuglenker zu teils starken Abbrems- und Ausweichmanövern gezwungen wurden. Der Zeuge blieb hinter dem Ford und verständigte die Polizei, die den Transit schlussendlich in der Hauptstraße in Schlaitdorf stoppen konnte. Wie sich herausstellte, stand der 57-Jährige weder unter Alkohol- noch unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten. Er gab an, lediglich sehr müde zu sein. Die Polizei Nürtingen hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet und bittet gefährdete Verkehrsteilnehmer, sich unter der Telefonnummer 07022/92240 zu melden.

Ostfildern: Frau bei Diebstahl beobachtet

Einer aufmerksamen 66-Jährigen ist es zu verdanken, dass mehrere entwendete Granitsteine ihren Weg zurück zum Eigentümer finden werden. Am Donnerstagmittag, gegen 12.30 Uhr, war der Zeugin eine ältere Frau aufgefallen, die auf einer Baustelle an der K 1269 die Steine in ihren Pkw lud und anschließend davon fuhr. Da die 66-jährige Stuttgarterin die Polizei verständigt hatte und auch Hinweise auf das Autokennzeichen geben konnte, war es den Beamten möglich, die 75-jährige Täterin Zuhause aufzusuchen und das Diebesgut sicherzustellen. Die Frau wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Filderstadt: Pkw überschlägt sich

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße 1225 auf Höhe Bonlanden ereignet hat. Eine 26-Jährige war dort gegen 15.30 Uhr mit ihrem Renault Clio aus Richtung Hugo-Boss-Straße kommend unterwegs und wollte auf Höhe der Abzweigung nach Harthausen geradeaus weiterfahren. In einer leichten Rechtskurve kam es zum Kontakt der Räder mit dem Bordstein, worauf der Pkw ins Schleudern geriet, von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Anschließend kam der Renault im Grünstreifen zum Stillstand. Die Fahrerin sowie ihr 23-jähriger Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Die 26-Jährige wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur genaueren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am Clio dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro entstanden sein. Er war nicht mehr fahrtauglich und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Frickenhausen: Diebstahl von VW-Bus

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Freitag, zwischen 16.30 Uhr und fünf Uhr, einen silbernen VW Multivan T4 entwendet. Das nicht zugelassene Fahrzeug war auf dem Firmengelände einer Kfz-Werkstatt in der Steinbeisstraße abgestellt und zuvor über ein Online-Portal zum Verkauf angeboten worden. Wie der Täter den Pkw entwenden konnte ist nicht bekannt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.