11.05.2020 – Polizeiberichte

Leinfelden-Echterdingen: Arbeiter schwer verletzt in Klinik eingeliefert

Mit schweren Verletzungen, die er sich auf einer Baustelle im Randweg in Leinfelden zugezogen hatte, ist ein Bauarbeiter am Montagvormittag mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht worden. Der 42-Jährige errichtete zusammen mit einem Kollegen eine sogenannte Spundwand zur Absicherung der Baugrube und geriet dabei gegen 10.20 Uhr mit dem Unterarm zwischen einen mehrere hundert Kilogramm schweren Stahlträger und den Greifer eines Baggers, der zur Montage der Träger eingesetzt wurde. Ein zum Transport des Verletzten angeforderter Rettungshubschrauber hatte den Anflug zum Unfallort aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse abbrechen müssen.

Esslingen: Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst? (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag an der Kreuzung L 1192 / Ruiter Straße ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Esslingen. Ein 30-Jähriger war den bisherigen Ermittlungen zufolge gegen 13.15 Uhr mit seinem Suzuki auf der linken der beiden Fahrspuren der L 1192 in Richtung Esslingen unterwegs und wollte an der Kreuzung Ruiter Straße geradeaus weiterfahren. Auf der rechten Spur fuhr ein 60-Jähriger mit seiner Mercedes C-Klasse in gleiche Richtung. Kurz vor der Kreuzung soll es zu einem Spurwechsel des Mercedes von der rechten auf die linke Spur gekommen sein. Um eine Kollision zu verhindern, wich der Suzuki-Fahrer auf die linke Abbiegespur aus und krachte ins Heck eines dort vor der roten Ampel wartenden Opel Astra. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel noch auf einen davorstehenden VW Up! und dieser auf einen Mercedes Vito aufgeschoben. Zu einer Berührung zwischen dem Suzuki und der Mercedes-C Klasse war es nicht gekommen. Bei der Kollision wurden der Fahrer und ein 15-jähriger Mitfahrer im Suzuki, sowie die 45 Jahre alte Opel-Fahrerin leicht verletzt. Der Suzuki, der Opel und der VW waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von Abschleppdiensten geborgen werden mussten. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet Zeugen, die Angaben zur Fahrweise und insbesondere des Spurwechsels der Mercedes C-Klasse machen können, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 zu melden.

Kirchheim: Alkohol gestohlen

Auf Alkohol hatten es Unbekannte abgesehen, die am späten Samstagabend in eine Gaststätte an den Bürgerseen eingebrochen sind. Zwischen 23 Uhr und 23.40 Uhr hebelten die Einbrecher ein Fenster an der Gebäuderückseite auf und durchsuchten nachfolgend die Räumlichkeiten. Dabei ließen sie zahlreiche Flaschen alkoholischer Getränke mitgehen, die sie teils noch vor Ort konsumierten. Mit dem Rest ihrer Beute flüchteten sie anschließend, wobei sie einen Sachschaden von geschätzten 1 000 Euro hinterließen. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Owen: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend an der Kreuzung Neue Straße / Brühlstraße ereignet hat und der Polizei erst nachträglich gemeldet wurde. Den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge, war ein 42-Jähriger mit seinem Rennrad auf der Neue Straße aus Richtung Kirchheim kommend unterwegs. An der Kreuzung zur Brühlstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Opel Corsa, dessen 41 Jahre alte Fahrer nicht mehr schnell genug reagieren konnte. In der Folge prallte der Radler frontal gegen die vordere, linke Fahrzeugfront des Opels und wurde samt seinem Rennrad über die Motorhaube hinweg auf die Fahrbahn geschleudert. Während der Opel-Fahrer unverletzt blieb, musste der Radfahrer vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt knapp 5 000 Euro geschätzt.

Kirchheim: In Baustelle eingebrochen

Mehrere Werkzeugmaschinen wie Schlagbohrer und Akku-Schrauber hat ein Unbekannter zwischen Samstag, 22.30 Uhr, und Sonntag, 16.30 Uhr, aus einem im Umbau befindlichen Haus in der Straße Am Lindele gestohlen. Über die Balkontüre verschaffte sich der Einbrecher gewaltsam Zutritt zu der Baustelle und ließ dort die Werkzeugmaschinen mitgehen. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Kirchheim ermittelt.

Leinfelden-Echterdingen: Werkzeugdiebstahl im großen Stil (Zeugenaufruf)

Diverse Werkzeuge namhafter Hersteller im Gesamtwert von mehreren tausend Euro, darunter Akku-Schrauber, Schlagbohrer und Laser-Messgeräte, haben Unbekannte am Wochenende aus einem Rohbau in der Dieselstraße gestohlen. In der Zeit zwischen Samstagmittag, zwölf Uhr, und Montagmorgen, sechs Uhr, öffneten die Täter die Umzäunung der Baustelle und brachen im Inneren des Rohbaus mehrere Materialräume auf. Zum Abtransport des Diebesguts dürften ein größeres Fahrzeug zum Einsatz gekommen sein. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Filderstadt unter Telefon 0711/7091-3 entgegen.

Denkendorf: Radfahrerin bei Sturz verletzt

Schwere Verletzungen hat eine Frau beim Sturz von ihrem E-Bike am Sonntagnachmittag erlitten. Die 64-Jährige war kurz nach 14 Uhr mit einem männlichen Begleiter auf einem parallel zur L1202 verlaufenden Feldweg zwischen Denkendorf und Nellingen unterwegs. Ersten Erkenntnissen zufolge touchierte sie mit dem Vorderrad das Hinterrad des E-Bikes ihres Begleiters, der vor ihr fuhr. Dadurch geriet die Radfahrerin ins Straucheln und stürzte auf den Asphalt. Hierbei zog sie sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Mann konnte einen Sturz verhindern und blieb unverletzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.