11.11.2019 – Polizeiberichte

Bempflingen (ES): Einbruch in Bäckerei

In eine Bäckerei in der Weidachstraße ist ein Unbekannter in der Zeit von Sonntag bis Montag eingebrochen. Zwischen elf Uhr und ein Uhr hebelte der Einbrecher eine Tür auf und durchsuchte den Verkaufsraum nach Stehlenswertem, wobei er auch die Kassenschubladen aufbrach und einen Tresor mitgehen ließ. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Nürtingen (ES): Bei Rot in die Kreuzung

Die Missachtung des Rotlichts ist die Ursache für einen schadensträchtigen Verkehrsunfall, den ein 25-Jähriger am Montagmorgen an der Einmündung Südumgehung / Metzinger Straße verursacht hat. Der Mann war gegen 6.15 Uhr mit seinem Nissan Navara auf der Südumgehung unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in Richtung Grafenberg einbiegen. Dabei hielt er an der roten Ampel zunächst auch an. Unvermittelt fuhr er dann aber trotz weiterhin roter Ampel in den Einmündungsbereich ein. Eine in Richtung Nürtingen fahrende 58-Jährige versuchte mit ihrem 5er BMW noch zu bremsen und auszuweichen. Trotzdem kam es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Ein Rettungswagen brachte beide Fahrer vorsichtshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde zum Glück aber niemand verletzt. Die beiden Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 23.000 Euro geschätzt. (cw)

Aichtal-Grötzingen (ES): In Einkaufsmarkt eingebrochen (Zeugenaufruf)

In einen Einkaufsmarkt in der Raiffeisenstraße haben Unbekannte in der Nacht von Sonntag auf Montag versucht einzubrechen. Gegen 0.30 Uhr wurde die Polizei von einem Sicherheitsunternehmen alarmiert. Wie sich herausstellte, hatten die Einbrecher versucht, sich mit brachialer Gewalt durch eine Mauer Zutritt zum Markt zu verschaffen, wobei sie offenbar gestört worden und unerkannt geflüchtet waren. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang ergebnislos. Spurensicherungsspezialisten der Kriminalpolizei kamen vor Ort. Der Polizeiposten Neckartenzlingen ermittelt und bittet Zeugen, die dort zur genannten Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07127/32261 zu melden. (cw)

Wernau (ES): Fahrzeuge mutwillig beschädigt (Zeugenaufruf)

In der Straße In der Wiedenhalde sind am Wochenende, wie bislang bekannt, vier am Straßenrand geparkte Fahrzeuge mutwillig beschädigt worden. In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 16.50 Uhr, zerkratzte ein Unbekannter an einem VW sowie drei Mercedes jeweils die Beifahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand. Die Reparaturkosten dürften sich insgesamt auf mehrere tausend Euro belaufen. Das Polizeirevier Kirchheim/Teck ermittelt und bittet unter der Telefonnummer 07021/501-0 um Zeugenhinweise. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Unfall beim Abbiegen (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Filderstadt bittet zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagvormittag im Einmündungsbereich L 1192 / Flughafenstraße ereignet hat, um Zeugenhinweise. Gegen 9.45 Uhr fuhr ein 59-jähriger Jaguar-Lenker auf der Landesstraße von Echterdingen herkommend in Richtung Plieningen. Eine entgegenkommende, 20 Jahre alte Fahrerin eines Smart stand nach derzeitigem Ermittlungsstand zunächst an der roten Ampel auf der Linksabbiegerspur und bog anschließend offenbar bei Grün in Richtung Flughafenstraße ab. Mittig im Einmündungsbereich kam es daraufhin zur Kollision der beiden Pkw, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro entstand. Sowohl der Jaguar als auch der Smart mussten in der Folge abgeschleppt werden. Zeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0711/7091-3 zu melden. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Mehrfamilienhäuser eingebrochen

Drei Wohnungen in zwei Mehrfamilienhäusern sind im Laufe des Sonntags in Leinfelden Ziel von Einbrechern gewesen. Zwischen neun Uhr und 19.45 Uhr hebelte ein Unbekannter die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung im Johann-Joseph-Abert-Weg auf und gelangte so in die Wohnräume, in denen er das Mobiliar durchsuchte. Mit etwas Bargeld machte sich der Täter wieder aus dem Staub. Ebenfalls über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür verschaffte sich ein anderer oder derselbe Eindringling zwischen 18.20 Uhr und 20.20 Uhr Zutritt in eine Erdgeschosswohnung eines weiteren Mehrfamilienhauses in der Rohrer Straße. Nach dem Durchwühlen des Inventars ging der Täter weiter über das Treppenhaus ins 1. Obergeschoss, wo er eine Wohnungstür aufbrach und auch in dieser Wohnung nach Stehlenswertem suchte. Ob etwas erbeutet wurde, steht noch nicht fest. (ak)

Oberlenningen (ES): Einbruch in Einfamilienhaus

In ein Einfamilienhaus in der Nikomödiestraße ist ein Unbekannter von Freitag, 13 Uhr, bis Sonntag, 21.45 Uhr, eingebrochen. Nachdem sich der Einbrecher durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zum Gebäude verschaffte hatte, durchsuchte er in den Wohnräumen die Schränke und Schubladen. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

Nürtingen-Zizishausen (ES): In Wohnhaus eingebrochen

In ein Wohnhaus in der Straße Im Vorderen Feld ist ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 12.30 Uhr und 18 Uhr, während der Abwesenheit der Bewohner eingebrochen. Nachdem der Täter ein Fenster aufgehebelt hatte, gelangte er in die Räume und durchsuchte diese. Ob er etwas entwendete, ist derzeit noch nicht bekannt. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

Deizisau (ES): Mehrere Feuerlöscher versprüht und Sachschaden verursacht

In gleich drei Tiefgaragen in der Deizisauer Innenstadt hat vermutlich ein und dieselbe Person am Wochenende Feuerlöscher versprüht und dadurch einen Gesamtschaden in Höhe von wohl mehreren tausend Euro verursacht. Dabei begab sich der Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Tiefgaragen in der Straße Am Marktplatz sowie in der Marktstraße und nahm jeweils einen dort angebrachten Feuerlöscher aus der Wandhalterung. Anschließend wurde der Inhalt der Löschgeräte unter anderem auch auf mehrere geparkte Fahrzeuge verteilt. In einem Fall öffnete der Täter sogar einen unverschlossenen Wagen und sprühte auch in den Innenraum. In eine weitere Tiefgarage in der Hofstraße gelangte der Unbekannte offenbar nicht hinein, allerdings verbreitete er den Löschschaum durch eine Gittertür hindurch auf dem Garagenboden und abgestellten Fahrzeugen. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zum Verursacher aufgenommen und geht ersten Hinweisen nach. (mr)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.