12.05.2019 – Polizeiberichte

Filderstadt: Bei Einsatzfahrt von der Fahrbahn abgekommen

Bei einer Einsatzfahrt kam ein Streifenwagen des Polizeireviers Filderstadt am Sonntag gegen 01.35 Uhr in Bernhausen im Kreisverkehr L1208a Echterdinger Straße/Felix-Wankel-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dabei frontal gegen eine Straßenlaterne, welche dadurch fast vollständig umgedrückt wurde. Der 32-jährige Lenker des Dienst-Kfz sowie seine 29-jährige Kollegin blieben unverletzt. Der Streifenwagen musste abgeschleppt werden. An diesem, sowie am Lichtmast entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Zur Sicherung der Straßenlaterne war die Feuerwehr Filderstadt vor Ort eingesetzt.

Aichtal: Verkehrsunfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit – Fahrer und Kind leichtverletzt

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von 16 000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Samstagabend gegen 20:10 Uhr, auf der B312 in Fahrtrichtung Stuttgart ereignet hat. Aufgrund des starken Niederschlages und nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 36-jähriger BMW-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zunächst gegen die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug nach rechts abgewiesen und prallte anschließend gegen die rechte Leitplanke. Erst 20 Meter weiter kam das Fahrzeug zum Stehen. Der Fahrzeugführer und ein auf dem Rücksitz befindliches 10-jähriges Kind wurden durch die Kollision leicht verletzt. Das Kind wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Die Beifahrerin sowie eine weitere Mitfahrerin blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen auf Höhe Aich für zwei Stunden gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Filderstadt: Abdeckplane in Stromleitung verursacht Stromausfall

Am Samstag gegen 11:50 Uhr, wehte der starke Wind in der Talstraße eine Abdeckplane von einem nahegelegenen Feld auf das Dach eines Einfamilienhauses. Die Plane verursachte einen Kurzschluss in der auf dem Dach angebrachten Hausstromleitung. Dadurch fiel im gesamten Wohngebiet längere Zeit der Strom aus. Nachdem durch einen Verantwortlichen des zuständigen Energieversorgers der Strom abgestellt werden konnte, entfernte die Freiwillige Feuerwehr Filderstadt unter Zuhilfenahme einer Drehleiter die ca. 60m lange Folie von dem Dach des Gebäudes. Die Mitarbeiter des zuständigen Energieversorgers reparierten die abgerissene Stromleitung, so dass im Anschluss wieder für die Haushalte im Wohngebiet Strom zur Verfügung stand. Die Freiwillige Feuerwehr Filderstadt war mit 4 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften vor Ort. Die Höhe des Sachschadens an der Stromleitung kann noch nicht genau beziffert werden.

Filderstadt: 20-Jähriger stürzt ca. 10m in die Tiefe und verletzt sich lebensgefährlich

Am Samstagmorgen gegen 05:30 Uhr wurde in der Emerlandstraße in einem Gebüsch eine schwerverletzte Person aufgefunden. Nach dem derzeitigen Sachstand verließ der 20-Jährige kurzzeitig seine Wohnung im 2. Obergeschoß und vergaß seinen Schlüssel mitzunehmen. Obwohl der 20-Jährige mehrmals klingelte und an die Wohnungstüre klopfte, hörte es das 6-Jährige, sich in der Wohnung befindende und schlafende Kind, nicht. Vermutlich versuchte der 20-Jährige im Anschluss über das Dach auf den Balkon der sich im 2. Obergeschoß befindlichen Wohnung zu klettern und stürzte aus bislang unbekannter Ursache ab. Durch den Aufprall erlitt der 20-Jährige lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungstransporthubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Das Polizeirevier Filderstadt und die Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen zu dem Unglücksfall aufgenommen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.