12.09.2019 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Gegen Auto gelaufen

Ein neunjähriges Kind ist am Mittwochabend gegen ein Auto gelaufen und leicht verletzt worden. Gegen 18.20 Uhr war eine 53-Jährige mit ihrem Skoda auf der Hohenackerstraße unterwegs, als das Mädchen plötzlich gegen die rechte Fahrzeugseite prallte und zu Boden fiel. Es wurde von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. (mr)

Nürtingen (ES): Beim Abbiegen kollidiert

In der Nürtinger Neckarstraße ist am Mittwochvormittag ein Pkw mit einem Motorroller zusammengestoßen. Gegen 11.10 Uhr bog eine 64-jährige Skoda-Fahrerin auf der rechten Fahrspur der Stadtbrücke nach links auf die Neckarstraße ein. Hierbei übersah sie offenbar einen 68 Jahre alten Lenker eines Kleinkraftrads, der am rechten Fahrbahnrand ebenfalls denselben Abbiegevorgang ausführte. Bei der anschließenden Kollision stürzte der Rollerfahrer nach rechts und kam in einer Haltestellenbucht zum Liegen. Er erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Der Gesamtschaden beträgt zirka 1.800 Euro. (mr)

Nürtingen (ES): Altöl und Ölwanne im Wald entsorgt (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Umweltsünder hat in den vergangenen Tagen eine größere Menge Altöl und eine schwarze Ölwanne mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern in einem Waldstück im Roßdorf entsorgt. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Unbekannte vermutlich nach einem Ölwechsel die Ölwanne und das Altöl im Waldstück neben dem Helmut-Nauendorf-Weg, etwa auf Höhe des Waldheim Sportplatzes, entsorgt hatte. Durch die Feuerwehr wurde die betroffene Stelle mit Ölbinder abgestreut und durch Mitarbeiter des Bauhofs im Laufe des Tages ausgebaggert. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 07022/9224-0 an das Polizeirevier Nürtingen erbeten. (ms)

Plochingen (ES): Motorroller-Fahrer gestürzt

Eine schwere Beinverletzung hat sich am Donnerstagmorgen ein Motorroller-Fahrer beim Sturz von seiner Vespa zugezogen. Der 55-Jährige war um 6.10 Uhr auf der Karlstraße von Deizisau herkommend unterwegs. Den Kreisverkehr am Ortseingang von Plochingen wollte er an der ersten Ausfahrt auf die Fabrikstraße in Richtung Bahnhof verlassen. Als ein vor ihm fahrendes Fahrzeug am Fußgängerüberweg nach dem Kreisel anhalten musste, verbremste sich der Zweirad-Lenker und stürzte zu Boden. Hierbei zog er sich die schwere Beinverletzung zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An seinem Roller entstand ein Schaden in Höhe von zirka 500 Euro. (ms)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.