12.10.2021 – Polizeiberichte

Leinfelden-Echterdingen: Radfahrer angefahren

Zum Glück nur leicht verletzt wurde am Montagmorgen ein Fahrradfahrer, der in der Bahnhofstraße mit einem Pkw kollidierte. Eine 51-Jährige wollte gegen 8.20 Uhr mit ihrem Dacia vom Parkplatz in die Bahnhofstraße einfahren. Dabei übersah sie den 58 Jahre alten Radler, der auf dem Fußweg entgegen der Fahrtrichtung unterwegs war. Bei der nachfolgenden Kollision wurde der Radfahrer leicht verletzt. Er konnte vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt werden, sodass ein Transport ins Krankenhaus nicht erforderlich war. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Deizisau: Zu schnell und unter Drogen (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag auf der B 10 im Bereich der Ausfahrt Plochingen / Hafen ereignet hat, sucht das Polizeirevier Esslingen. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge war ein 21-Jähriger kurz vor neun Uhr mit seinem VW Transporter auf der Bundesstraße in Richtung Göppingen unterwegs, als er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und, seinen Angaben zufolge, gesundheitlicher Probleme zunächst nach links von der Fahrbahn abkam. Dort prallte er mit seinem Transporter in die Leitplanken, von denen er wieder auf die Fahrbahn abgewiesen wurde und ins Heck eines vorausfahrenden Citroen C2 eines 42-Jährigen prallte. Dieser drehte sich durch die Wucht des Aufpralls um 90 Grad und wurde gegen einen Renault Master eines 42-Jährigen gedrückt, der gerade auf eine rote Ampel am Ende der Ausfahrt zu rollte. Im weiteren Verlauf prallten der Citroen und der VW Transporter erneut in die Leitplanken, wo sich beide Fahrzeuge verkeilten und zum Stehen kamen. Der Fahrer des Citroen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme ergaben sich beim Unfallverursacher Anhaltspunkte, die auf den Konsum illegaler Drogen hindeuten. Er musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Am VW Transporter und am Citroen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Autos mussten nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Sachschaden an allen drei Fahrzeugen und an den Leitplanken wird auf insgesamt knapp 15.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-0 beim Polizeirevier Esslingen zu melden.

Esslingen: Beim Aussteigen gestürzt

Mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes ist eine 59-Jährige am Montagnachmittag nach einem Sturz vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert worden. Die Frau wollte gegen 14.20 Uhr an der Haltestelle Pliensauturm in der Stadtmitte aus einem haltenden Linienbus aussteigen und kam hierbei zu Fall. Sie wurde vor Ort notärztlich erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Esslingen: Parker aufgeschoben

Beim Rangieren hat ein Lasterfahrer am Dienstagmorgen in der Ritterstraße vier Pkw beschädigt. Gegen 7.15 Uhr blieb der Scania des 38-Jährigen zunächst an einem geparkten Toyota hängen und schob diesen sowie einen Citroen, einen Smart und einen VW aufeinander. Da alle Fahrzeuge zumindest bedingt fahrbereit blieben, konnte die verfahrene Situation nach und nach behoben werden. Der Gesamtschaden dürfte ersten Schätzungen zufolge mit 10.000 Euro zu Buche schlagen.

Aichtal: Einbruch in Aich

Die Abwesenheit der Bewohner hat sich in den vergangenen Tagen ein Einbrecher in Aich zu Nutze gemacht. In der Zeit zwischen Dienstag, 5.10.2021, und Montag, hebelte der noch unbekannte Täter die Terrassentür des Einfamilienhauses in der Haldenstraße auf und durchsuchte anschließend die Räume nach Wertvollem. Ob dabei etwas entwendet wurde steht noch nicht abschließend fest. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Reichenbach: Radler bei Unfall verletzt

Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Radfahrer ist es am Montagnachmittag in Reichenbach gekommen. Gegen 16.10 Uhr wollte eine 23-Jährige mit ihrem Suzuki von der Katharinenstraße nach rechts in die Stuttgarter Straße einbiegen und hielt hierzu an der Einmündung zunächst an. Beim Abbiegen übersah sie jedoch einen von rechts auf dem Gehweg heranfahrenden 62-Jährigen auf seinem Fahrrad, worauf es zum Zusammenstoß kam. Der Radler stürzte anschließend auf den Asphalt. Mit augenscheinlich leichten Verletzungen wurde er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Nürtingen: Brand in Gymnasium

Ein Brand hat am Montagnachmittag am Gymnasium in der Straße Am Lerchenberg für Aufregung gesorgt. Den aktuellen Ermittlungsergebnissen zufolge wurde in einer Toilette im Erdgeschoss des Gebäudes ein Handtuchhalter von einem Unbekannten offenbar in Brand gesetzt, worauf gegen 15.20 Uhr ein Brandmelder Alarm auslöste. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort war, dehnte sich der Brand auf den gesamten Toilettenbereich aus. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Gebäude aufgrund der starken Rauchentwicklung gründlich durchlüftet. Die Schüler und Lehrkräfte waren seitens der Schule bereits geordnet ins Freie gebracht worden. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Der Sachschaden dürfte sich vorläufigen Schätzungen zufolge auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Der betroffene Gebäudeteil ist wohl bis auf Weiteres nicht nutzbar. Der Polizeiposten Nürtingen-Roßdorf hat mit Unterstützung von Kriminaltechnikern die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim: Einbruch in Container

Ein Container auf einem Firmengelände in der Nürtinger Straße ist in der Nacht zum Dienstag von einem Einbrecher heimgesucht worden. In der Zeit von 17.30 Uhr bis sechs Uhr gelangte der Täter in den Container und entwendete aus einer Geldkassette Bargeld. Der Polizeirevier Kirchheim ermittelt.

Lenningen-Gutenberg: Vandalen in Vereinsheim

In ein Vereinsheim im Gewann Tiefenthal ist im Laufe des Wochenendes eingebrochen worden. Zwischen Freitag und Sonntag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt ins Innere des Gebäudes und beschädigten mutwillig Inventar. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Lenningen-Oberlenningen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wernau: Pkw aufgebrochen

Auf den Inhalt einer Tasche hatte es ein Unbekannter abgesehen, der von Montag auf Dienstag in der Hauptstraße ein Auto aufgebrochen hat. In der Zeit zwischen 16 Uhr und 6.15 Uhr gelangte der Täter ins Innere des geparkten Renault Twingo und stahl aus der auf dem Beifahrersitz liegenden Tasche eine geringe Menge Bargeld und persönliche Dokumente.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.