13.01.2022 – Polizeiberichte

Frickenhausen: Mit geparktem Pkw zusammengestoßen

Zwei Fahrzeuge mussten nach einem Verkehrsunfall am späten Mittwochabend in Tischardt abgeschleppt werden. Eine VW-Lenkerin war kurz nach 22 Uhr mit ihrem Pkw auf der Frickenhäuser Straße in Richtung Frickenhausen unterwegs. Dabei kollidierte sie kurz nach der Einmündung zur K 1240 mit einem am rechten Straßenrand geparkten Seat. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter nach vorne geschoben. Im Zuge der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Betäubungsmittelbeeinflussung der unverletzt gebliebenen Fahrerin. Sie musste daher eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde einbehalten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro.

Notzingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Nach derzeitigen Erkenntnissen leichtverletzt wurde eine 42-Jährige, die am Mittwochnachmittag auf der K 1205 mit ihrem Peugeot von der Fahrbahn abgekommen ist. Die Frau war gegen 14.15 Uhr mit ihrem Wagen auf der Kreisstraße in Richtung Notzingen unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache kurz nach dem Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn abkam. Ihr Peugeot überfuhr den Graben am rechten Fahrbahnrand, knallte gegen einen Erdwall und kam in einem angrenzenden Acker zum Stehen. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin nachfolgend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Ihr Peugeot, der nur noch Schrottwert haben dürfte, musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Filderstadt-Bonlanden: Rascher Erfolg für die Polizei

Einen raschen Erfolg konnte eine auf die Bekämpfung der schweren Eigentumskriminalität spezialisierte Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen mit der Festnahme zweier Heranwachsender verzeichnen. Diese stehen in dringendem Verdacht, unter anderem für einen Einbruch am Neujahrsmorgen in Filderstadt-Bonlanden verantwortlich zu sein. Die beiden 20 Jahre alten Männer befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen war die Polizei auf die beiden Männer gestoßen, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben. Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung ihres Unterschlupfs in Bonlanden durch Beamte des Polizeipräsidiums Stuttgart am Mittwoch letzter Woche konnten umfangreiches Diebesgut und weitere Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden. Dabei ergab sich ein erster Hinweis darauf, dass die beiden Heranwachsenden an dem Einbruch in Bonlanden beteiligt gewesen sein könnten, dem die Ermittlungsgruppe nachging. Im Verlauf der Auswertung der sichergestellten Beweismittel erhärtete sich der Tatverdacht gegen die Männer, worauf die Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehle gegen sie erwirkte. Nach ihrer Festnahme wurden die Beschuldigten, bei denen es sich um georgische Staatsangehörige handelt, am Dienstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser setzte die Haftbefehle in Vollzug. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Esslingen: Stolpersteine sind wieder da

Die in der Nacht vom 3./4. Dezember 2021 in der Esslinger Obertorstraße entwendeten Gedenktafeln, sogenannte „Stolpersteine“, sind am frühen Mittwochmorgen von der Polizei aufgefunden worden. Zwei Streifen des Polizeireviers Esslingen waren kurz nach 3.30 Uhr wegen eines anderen Einsatzes in einem städtischen Wohnheim tätig. Hierbei entdeckten die Beamten im Zimmer eines 42-jährigen Bewohners die beiden gestohlenen Gedenktafeln. Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet. Die Ermittlungen des Staatsschutzes der Kriminalpolizeidirektion Esslingen zu den Tathintergründen dauern an.

Kirchheim: Aufgefahren und aufgeschoben

Drei Autos sind bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen auf der B465 auf Höhe der Auffahrt Kirchheim-Ost zur Autobahn beschädigt worden. Gegen 6.50 Uhr fuhr eine 28 Jahre alte Frau mit ihrem Opel Vectra auf der Bundesstraße von Kirchheim kommend in Fahrtrichtung Dettingen. Sie bemerkte zu spät, dass eine vorausfahrende, 62-Jährige verkehrsbedingt warten musste und fuhr auf deren VW Tiguan auf. Der Tiguan wurde durch den Aufprall wiederum auf den vor ihm stehenden Skoda Octavia eines 60 Jahre alten Mannes aufgeschoben. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Opel musste abgeschleppt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro.

Esslingen: Pedelec-Fahrer gestreift

Ein E-Bike-Fahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Mettinger Straße den ersten Erkenntnissen zufolge leicht verletzt worden. Der 47-Jährige befuhr kurz nach sechs Uhr die Mettinger Straße in Fahrtrichtung Stuttgart. Eine 50-Jährige, die ihn mit ihrem Toyota überholte, hielt nicht genügend Abstand und streifte den Pedelec-Fahrer mit dem Außenspiegel. Dadurch kam der Mann zu Fall und stürzte auf den Asphalt. Er wurde vom Rettungsdienst nach einer Untersuchung vor Ort zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.