13.06.2019 – Polizeiberichte

Nürtingen-Neckarhausen: Wohnung in Brand geraten

Aus noch unbekannter Ursache ist in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der Eifelstraße am Donnerstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Ein Anwohner bemerkte gegen fünf Uhr aus dem Haus aufsteigenden Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Zwei Personen, die sich noch in ihren Wohnungen im Dachgeschoss und Erdgeschoss befanden, konnten durch Nachbarn rechtzeitig geweckt werden und begaben sich in Sicherheit. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Wohnung im ersten Stock, in der sich niemand aufhielt, in Flammen. Die Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und etwa 35 Einsatzkräften vor Ort war, löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Während die Wohnung im ersten Stock derzeit nicht mehr bewohnbar ist, konnten die anderen Hausbewohner nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Neben der Feuerwehr waren zehn Einsatzkräfte und fünf Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie fünf Streifenwagenbesatzungen der Polizei im Einsatz. Der Sachschaden wird vorläufig auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Spezialisten der Kriminaltechnik wurden hinzugezogen.

Ostfildern-Kemnat : Schlägerei mit Verletzten

Zu einer Schlägerei unter zwei Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft mussten mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei und der Rettungsdienst am Mittwochabend, gegen 19.50 Uhr, in die Friedrichstraße ausrücken. Zwei 37 und 38 Jahre alte Männer waren dort in Streit geraten, der schließlich in Handgreiflichkeiten mündete. Während der Ältere nur leichte Verletzungen davontrug, musste der Jüngere zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er zur Beobachtung stationär aufgenommen. Gegen beide Beschuldigte ermittelt das Polizeirevier Filderstadt nun wegen Körperverletzung.

Weilheim: Vorfahrt missachtet

Nichtbeachten der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwochvormittag beim Stadtteil Egelsberg gewesen. Ein 20-Jähriger war um 10.45 Uhr mit seinem Skoda Fabia von der Teckstraße nach links auf die K 1252 abgebogen. Hierbei übersah er den VW Beetle einer 49 Jahre alten Frau, die auf der Bissinger Straße von Kirchheim herkommend in Richtung Weilheim unterwegs war. Die Kollision war so heftig, dass beide Fahrzeuge von der Fahrbahn abkamen und nicht mehr fahrbereit waren. Sie mussten abgeschleppt werden. Die 49-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst an die Unfallstelle. Der Schaden beträgt rund 10 000 Euro.

Kirchheim: In Kassenhäuschen eingebrochen

In das Kassenhäuschen des Kirchheimer Freibads ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. In der Zeit zwischen 20 Uhr und 6.30 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter ein Loch in die Scheibe des Häuschens. Im Inneren beschädigte der Einbrecher den Monitor des Kartenlesegeräts. Weiterhin versuchte er, gewaltsam das Mobiliar zu öffnen, was ihm aber nicht gelang. Ersten Erkenntnissen nach wurde nichts entwendet. Durch die brachiale Vorgehensweise entstand jedoch ein erheblicher Schaden in Höhe von 3 000 Euro.

Filderstadt-Harthausen : Fahrradfahrer gestürzt

Bei einem Verkehrsunfall hat sich ein Radfahrer am Mittwochabend in der Grötzinger Straße Kopfverletzungen zugezogen. Der 22-Jährige war gegen 23 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Grötzinger Straße unterwegs und wollte über einen Bordstein hinweg auf den Gehweg fahren. Dabei blieb er mit dem Pedal an der Bordsteinkante hängen und stürzte. Der Radler, der keinen Helm trug, wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort zur Beobachtung aufgenommen.

Esslingen (ES): Mit Gegenverkehr kollidiert

Eine 18-jährige Autofahrerin ist am Mittwochabend auf der Sirnauer Brücke beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert. Die Frau befuhr gegen 22.10 Uhr mit ihrem Toyota die Sirnauer Brücke von Oberesslingen her kommend und bog an der Auffahrt zur B 10 nach links ab. Hierbei missachtete sie den Vorrang eines entgegenkommenden Seat. Dessen 29-jähriger Fahrer war von der K 1215 in Richtung Oberesslingen unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass die Fahrzeuge ineinander krachten. Der Seat-Fahrer wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 8 000 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.