15.01.2021 – Polizeiberichte

Nürtingen: Autofahrer will Polizei bei Kontrolle austricksen

Eine ganze Reihe an Anzeigen erwartet einen Autofahrer, der bei einer Kontrolle am Donnerstagnachmittag die Polizeibeamten austricksen wollte. Eine Streife des Reviers Nürtingen hielt um 16.45 Uhr einen BMW-Lenker auf dem Festplatz neben der Stuttgarter Straße an. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 31 Jahre alte Fahrer möglicherweise unter Drogeneinfluss stehen könnte und boten ihm einen Urintest in einem nahegelegenen WC an. Bei dem Test schöpfte der Mann jedoch Wasser aus der Toilette, statt eine Urinprobe abzugeben. Der 31-Jährige sollte daraufhin zum Polizeirevier gebracht werden. Beim Einsteigen in den Streifenwagen ergriff er die Flucht und rannte über den Festplatz in Richtung Oberensingen davon. Hierbei stürzte er zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Beim Aufstehen nahm er einen auf dem Boden liegenden Ast in die Hand. Der Mann musste daraufhin unter Verwendung von Pfefferspray überwältigt und anschließend zur Dienststelle verbracht werden. Ein dort ordnungsgemäß durchgeführter Urintest verlief positiv, worauf er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Weiterhin konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel in seiner Jacke aufgefunden werden. Ermittlungen ergaben, dass der 31-Jährige sich als seinen Bruder ausgegeben hatte und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Den Mann erwarten jetzt Anzeigen wegen falscher Namensangabe, Fahrens unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein sowie Besitz von Betäubungsmitteln.

Esslingen: Drogendealer in Haft

Wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit illegalen Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 35 Jahre alten Mann aus Esslingen. Der einschlägig vorbestrafte Tatverdächtige befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Der 35-Jährige war am späten Mittwochabend im Stadtteil Mettingen aufgefallen, weil er trotz der Ausgangsbeschränkung gegen 23.15 Uhr zu Fuß auf der Straße unterwegs war. Bei der nachfolgenden Kontrolle stellten die Beamten des Polizeireviers Esslingen deutlichen Marihuanageruch aus seinem Rucksack fest, weshalb der Mann und seine mitgeführten Sachen durchsucht wurden. Dabei stießen die Ermittler neben einem verbotenen Einhandmesser auch auf über einhundert Gramm Marihuana sowie mehrere hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Bei der nachfolgenden richterlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung fanden und beschlagnahmten die Beamten zahlreiche Ecxtasy-Tabletten, mehrere hundert Gramm mutmaßlicher Amphetaminzubereitung, mehrere hundert Gramm Marihuana sowie über tausend Euro mutmaßliches Dealergeld. Der 35-jährige Deutsche wurde vorläufig festgenommen und am Donnerstagmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.