15.02.2019 – Polizeiberichte

Deizisau: Wintergrillen löst Balkonbrand aus

Zu einem Balkonbrand ist am Freitagmorgen, gegen neun Uhr, in der Goethestraße gekommen. Beim Grillen am Vorabend hatte der Wohnungsinhaber Anzündestäbchen im Blumenkasten entsorgt. Offenbar glimmten diese noch und setzten am Morgen den hölzernen Blumenkasten in Brand. Die Feuerwehr, die mit zahlreichen Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte den Brand schnell löschen, so dass kein nennenswerter Sachschaden entstanden war.

Esslingen: In Kindergarten eingebrochen

In einen Kindergarten in der Entengrabenstraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eingebrochen. Der Einbrecher hebelte in der Zeit zwischen 19 Uhr und 6.15 Uhr die Haupteingangstüre auf und gelang so in den Innenraum. Hier durchsuchte er das Büro nach Bargeld und weiteren Wertsachen. Was gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 300 Euro. Die Spurensicherung wurde durch Spezialisten der Kriminaltechnik übernommen. Der Polizeiposten Oberesslingen ermittelt.

Esslingen: Verkehrsunfall aufgrund medizinischer Ursache

Eine medizinische Ursache könnte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Freitagvormittag im Begegnungsverkehr auf der Mettinger Straße ereignet hat. Eine 67-Jährige war gegen zehn Uhr mit einem Smart in der Mettinger Straße in Fahrtrichtung Mettingen unterwegs, als sie nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Hierbei touchierte sie einen entgegenkommenden Renault Clio einer 51-Jährigen. Anschließend überfuhr sie einen Gehsteig und kam an einer Mauer zum Stehen. Die 67-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Die zweite Unfallbeteiligte blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ungefähr 7 500 Euro.

Esslingen: Einbruch in Bürogebäude

In ein dreistöckiges Bürogebäude in der Kollwitzstraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eingebrochen. Der Täter hebelte in der Zeit zwischen 19 Uhr bis sieben Uhr die Eingangstür auf und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Hier öffnete er wiederum gewaltsam die Türen zu den jeweiligen Büroräumen und durchsuchte diese nach Stehlenswertem. Ob er hierbei fündig wurde, ist bislang nicht bekannt. Allerdings hinterließ er einen beträchtlichen Schaden in Höhe von rund 2 000 Euro. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen: Beträchtlicher Schaden bei Auffahrunfall

Auf insgesamt 22.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der B27 entstanden ist. Ein 48-Jähriger fuhr gegen 18.30 Uhr mit seinem Porsche Cayenne auf der B27 von Stuttgart kommend in Richtung Tübingen. Auf Höhe der Ausfahrt Degerloch bemerkte er zu spät, dass ein vor ihm fahrender, 26-jähriger Ford Mondeo-Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste und krachte ins Heck des Ford. Der 26-Jährige war dabei leicht verletzt worden und wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Während der Ford einen Sachschaden von ungefähr 2.000 Euro aufwies, musste der Porsche mit einem geschätzten Sachschaden von 20.000 Euro abgeschleppt werden.

Filderstadt: Seniorin um vierstelligen Bargeldbetrag gebracht (Warnhinweis)

Erst am gestrigen Donnerstag, 14.02.2019, warnte die Polizei an dieser Stelle aus aktuellem Anlass vor betrügerischen Anrufen (siehe Pressemitteilung vom 14.02.2019 / 12.36 Uhr).
Noch am selben Tag ist eine 88-jährige Filderstädterin mit dem sogenannten Enkeltrick von Telefonbetrügern um einen vierstelligen Bargeldbetrag gebracht worden. Die Seniorin erhielt in den Vormittagsstunden einen Anruf einer noch unbekannten Frau, die sich als Schwägerin der 88-Jährigen ausgab. Die angebliche Verwandte gaukelte der Frau eine finanzielle Notlage vor und forderte als Unterstützung mehrere tausend Euro. Durch eine entsprechende Gesprächsführung entlockte die Betrügerin der Seniorin den Namen der richtigen Schwägerin und erschlich sich so das Vertrauen des Opfers. Die Filderstädterin hob in der Folge das Geld bei ihrer Bank ab und übergab es am Nachmittag an ihrer Wohnanschrift einem Komplizen der Anruferin. Wenig später flog der dreiste Betrug auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei warnt deshalb erneut vor diesen Betrügern und rät:
– Fragen Sie genau nach, wenn sich ein angeblicher Angehöriger
oder Bekannter meldet und von sich aus seinen Namen nicht nennt.
Bieten Sie einem Anrufer auf keinen Fall einen Namen an, den er
dann nutzen kann, um weiter Ihr Vertrauen zu erschleichen.
– Überprüfen Sie die Angaben des Anrufers mit Hilfe Angehöriger
– Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.
– Übergeben oder überweisen Sie nie Geld einem Fremden, egal für
wen er sich ausgibt oder in wessen Auftrag er angeblich handelt.
– Wenn sich der Verdacht ergibt, dass es sich um einen
betrügerischen Anruf handelt, melden Sie diesen unverzüglich der
Polizei.
– Die Polizei warnt immer wieder vor dieser dreisten Masche und
bietet unter www.polizei-beratung.de Tipps und Informationen zum
Schutz vor diesen Betrügern zum Download an.
– Weitere Informationen sowie einen anschaulichen Videoclip auch
zu anderen Betrugsarten stellen wir Ihnen auch auf unserer
Homepage https://ppreutlingen.polizei-bw.de zur Verfügung.
Besonders appelliert die Polizei auch an die Aufmerksamkeit von Bankbediensteten: Sprechen Sie Senioren ruhig an, wenn diese plötzlich entgegen ihren sonstigen Angewohnheiten beträchtliche Geldsummen abheben oder von einer Notlage eines Angehörigen berichten. Auf diese Art und Weise konnte in einzelnen, zurückliegenden Fällen ein Schadenseintritt verhindert werden.

Weilheim: Pkw contra Pedelec (Zeugenaufruf)

Die Verkehrspolizei Esslingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in der Kirchheimer Straße. Gegen 13.45 Uhr waren eine 51-Jährige mit ihrem Pedelec und eine 28-jährige VW Polo-Lenkerin hintereinander stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Melkerbrücke überholte die 28-Jährige die vorausfahrende Pedelec-Lenkerin, die eigenen Angaben zufolge nach links auf die Melkerbrücke abbiegen wollte. Dabei kam es nach derzeitigem Kenntnisstand zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge. Die 51-Jährige kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu, worauf sie zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Aufgrund widersprüchlicher Angaben konnte der Unfallhergang noch nicht gänzlich aufgeklärt werden. Insbesondere ist noch unklar, ob die Pedelec-Lenkerin in Vorhaben, nach links abzubiegen, zuvor mittels Handzeichen angekündigt hatte. Hinweise bitte unter Telefon 0711/3990-420.

Nürtingen: Mutter und Kind angefahren

Eine 44 Jahre alte Frau und ihr dreijähriges Kind sind am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Rümelinstraße von einem Pkw angefahren und leicht verletzt worden. Die beiden verließen gegen 15.50 Uhr den Haupteingang und wurden kurz darauf vom BMW eines 19-Jährigen mit der linken Frontseite touchiert. Die Frau und das Mädchen wurden durch die Kollision zu Boden gestoßen, wobei der Fuß der 44-Jährigen noch unter den Vorderreifen des BMW geriet. Mutter und Kind wurden daraufhin vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Nürtingen: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall am Donnerstagabend, bei dem zwei Personen verletzt worden sind und hoher Sachschaden entstanden ist. Ein 78-Jähriger befuhr gegen 18 Uhr mit seinem Volvo die abfallende Böllatstraße in Richtung Stadtmitte. An der sternförmigen Kreuzung mit der Eifelstraße übersah er eine von rechts kommende und vorfahrtsberechtigte BMW-Fahrerin, worauf es zur Kollision der beiden Pkw kam. Dabei zog sich der Unfallverursacher schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Die 64-Jährige im BMW wurde leicht verletzt und begab sich ebenfalls in medizinische Behandlung. Beide Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden in Höhe von rund 16 000 Euro entstanden war, mussten abgeschleppt werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.