15.11.2017 – Polizeiberichte

Filderstadt: Trickdiebin unterwegs

Ein 77-Jähriger ist am Dienstagnachmittag in Bernhausen das Opfer einer Trickdiebin geworden. Der Senior stieg um 16.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Karlstraße in sein Fahrzeug. Als er auf dem Fahrersitz Platz genommen hatte, wurde er von einer bislang unbekannten Frau angesprochen. Sie bat ihn Geld zu wechseln. Nachdem der Mann bereitwillig seine Geldbörse geöffnet hatte, beugte sich die Unbekannte plötzlich ins Fahrzeug. Anschließend verabschiedete sie sich und verschwand eilends. Kurze Zeit später bemerkte der 77-Jährige, dass er bestohlen wurde. Sein ganzes kurz zuvor abgehobenes Geld war weg. Offensichtlich hatte sich die Täterin ihn gezielt ausgesucht. Die Frau ist etwa 30 bis 35 Jahre alt. Sie hat schwarze zottelige Haare. Zur Tatzeit trug die Gesuchte einen dunklen Mantel.

Ostfildern: Auf Trickbetrügerin hereingefallen

Auf eine Trickbetrügerin ist ein 84-Jähriger am Dienstagnachmittag im Scharnhauser Park hereingefallen. Der Senior befand sich in seinem Pkw auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bonhoefferstraße. Etwa gegen 15 Uhr kam eine bislang unbekannte Frau an sein Auto und klopfte an die Scheibe. Weiterhin zeigte sie dem Senior einen Zettel auf einer Schreibkladde und gab an, für Behinderte zu sammeln. Auf dem Papier war das Symbol eines Rollstuhls angebracht. Als ihr der Mann etwas Münzgeld aus dem Geldbeutel holte, beugte sie sich zu ihm ins Fahrzeug und küsste ihn noch auf die Wange. Zu Hause bemerkte der 84-Jährige, dass über 100 Euro aus seinem Geldbeutel fehlten. Die Frau ist etwa 40 Jahre alt, zirka 165 cm groß und hat schwarze, schulterlange, glatte Haare. Über die Bekleidung liegen keine Angaben vor.

Nürtingen: Zu tief ins Glas geschaut

Ein rekordverdächtiger Alkoholwert ist bei einer Unfallverursacherin am Dienstagmittag in Nürtingen gemessen worden. Eine 35-jährige Seat-Lenkerin war kurz nach 13 Uhr in der Steinengrabenstraße vom Amtsgericht herkommend unterwegs. Verkehrsbedingt musste sie vor der Einmündung Am Kührain anhalten. Die nachfolgende 53-jährige Fahrerin eines Peugeot bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Die Ursache war schnell gefunden. Die Fahrerin stand erheblich unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab ein Ergebnis von über drei Promille. Nach der fälligen Blutentnahme musste sie noch an Ort und Stelle ihren Führerschein aushändigen. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 2.500 Euro.

Filderstadt: Kellerbrand durch Schweißarbeiten

Schweißarbeiten haben am Dienstagnachmittag zu einem kleineren Kellerbrand in der Sägmühlenstraße von Sielmingen geführt. Ein 89-Jähriger wollte gegen 15.45 Uhr seinen lecken Wasserboiler im Heizraum reparieren. Als er mit einem Elektroschweißgerät den Boiler bearbeitete, fing die Isolierung durch herabfallende Schweißperlen Feuer. Dem Senior gelang es, noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften ausgerückt war, die Flammen zu löschen. Vorsorglich wurde der Mann durch den Rettungsdienst in eine Klinik zur Untersuchung gebracht. Ersten Erkenntnissen nach blieb er unverletzt. Durch die starke Rauchentwicklung entstand im Heizraum und an der Fassade über der Kellertür ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

Ostfildern-Ruit: Scheiben beschlagen – hoher Sachschaden

Auf etwa 10.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, den eine 47-jährige BWM-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in der Zinsholzstraße verursacht hat. Die Frau war gegen 18.30 Uhr mit ihrem 1er Cabrio auf der Zinsholzstraße unterwegs. Weil sie gerade erst losgefahren war, beschlug ihre Frontscheibe. Bei der Suche nach einem Tuch in ihrem Wagen war sie so vom Verkehrsgeschehen abgelenkt, dass sie einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Meriva übersah. Ungebremst krachte sie mit so großer Wucht ins Heck des Opel, das dieser einen Meter nach vorne versetzt wurde. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings dürfte an dem Opel wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Beide Autos wurden durch den Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Neuhausen: Dreister Diebstahl (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem besonders dreisten Diebstahl von Winterrädern sucht der Polizeiposten Neuhausen nach einem Vorfall, der sich am Dienstagabend in der Filderstraße ereignet hat. Ein 59-Jähriger wollte gegen 18.30 Uhr an seinem Ford Mondeo die Räder wechseln und brachte hierzu seine Winterräder aus der Garage auf den Parkplatz. Um noch etwas zu holen, ging er kurz ins Haus zurück. Als er nur wenige Minuten später wieder zurückkam, hatte ein Unbekannter bereits alle vier Alu-Kompletträder vermutlich in ein Fahrzeug geladen und war mit ihnen verschwunden. Der Polizeiposten Neuhausen hofft nun, dass der Dieb beim Verladen der Räder beobachtet wurde und bittet unter der Telefonnummer 07158/95160 um Hinweise.

Leinfelden-Echterdingen: Rechts vor Links nicht beachtet

Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Gartenstraße und Christophstraße ereignet hat. Ein 71 Jahre alter Fahrer eines Ford Focus war gegen 14.30 Uhr auf der Gartenstraße in Richtung Hauptstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Christophstraße fuhr er ohne anzuhalten und auf den Verkehr zu achten in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Renault Twingo, dessen 91-jährige Fahrerin keinerlei Möglichkeiten mehr zu einer Reaktion hatte. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Renault um 180 Grad um die eigene Achse gedreht und entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen kam. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings wurde der Renault so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 7.000 Euro beziffert.

Filderstadt-Bonlanden: In Wohnung eingebrochen (Zeugenaufruf)

Auf Schmuck und Bargeld hatte es ein Unbekannter abgesehen, der am späten Dienstagnachmittag in eine Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses im Teckweg eingebrochen ist. Zwischen 16.45 Uhr und 18 Uhr kletterte der Einbrecher auf den Balkon der Wohnung und hebelte dort die Balkontüre auf. Anschließend durchwühlte er in allen Räumen die Schränke und Schubladen nach Wertsachen. Mit Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro suchte er anschließend das Weite. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 0711/70913 nach Hinweisen.

Aichwald-Schanbach: Wohnungseinbrecher bleibt ohne Beute

Am Dienstag, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 21.15 Uhr, ist ein noch unbekannter Täter in eine Wohnung im Aichwalder Teilort Schanbach eingebrochen. Hierzu wuchtete er eine Terrassentür auf. In der Wohnung durchwühlte der Eindringling einen Wandschrank, in welchem er nach bisherigen Erkenntnissen jedoch keine Beute vorfand. Der angerichtete Schaden wird auf über 500 Euro geschätzt.

Esslingen: Opel landet in Schotterbett neben Bahnschienen

Aus ungeklärter Ursache ist ein 43 Jahre alter Opel-Lenker am Dienstagabend in Mettingen vom rechten Weg abgekommen. Gegen 19.45 Uhr war der Autofahrer auf einer Verbindungsstraße vom Mittelkai zur Emil-Kessler-Straße nach rechts abseits der Fahrbahn geraten, fuhr eine abfallende Böschung hinunter und landete im Schotterfeld eines direkt daneben befindlichen Bahngleises. Bei der Fahrt über Stock und Stein zog sich der 43-Jährige Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nicht und auch der Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt.

Leinfelden-Echterdingen/Stetten: Einbruch in Erdgeschosswohnung

Nachdem er zunächst erfolglos versuchte, ein Fenster zu einer Wohnung eines Zweifamilienhauses in Stetten aufzustemmen, hat ein noch unbekannter Einbrecher am Dienstag kurzerhand die Scheibe des Fensters eingeschlagen. Auf seiner Suche nach wertvollen Gegenständen stieß er in einer Schublade auf Schmuck, an dem er sich vermutlich auch bediente. Was genau abhandenkam und welche Werte damit verbunden sind, ist noch unklar. Der Sachschaden am Fenster liegt bei zirka 300 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.