16.01.2020 – Polizeiberichte

Neckartenzlingen (ES): Bei einem Brand eines Wohnhauses am Kelterplatz ist am Donnerstagmorgen eine Frau schwer verletzt worden. Ein Verkehrsteilnehmer hatte das offenbar in einer der Erdgeschosswohnungen des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses ausgebrochene Feuer entdeckt und gegen 6.45 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert. Gemeinsam mit einer weiteren Person betrat der Mann das Gebäude, wo die beiden Helfer auf die 63-jährige Bewohnerin der betreffenden Wohnung trafen und sie ins Freie brachten. Drei weitere Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Fünf-Parteien-Haus aufgehalten hatten, konnten das Haus selbstständig verlassen und blieben unverletzt. Die 63-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst mit einer Rauchgasintoxikation in eine Klinik eingeliefert, wo sie stationär behandelt wird. Der an dem älteren Gebäude durch direkte Brandeinwirkung und Rauchgasniederschlag entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen zur derzeit noch unbekannten Brandursache aufgenommen. Das Gebäude ist nach derzeitigem Stand zumindest teilweise nicht mehr bewohnbar.

Einsatzkräfte: Feuerwehr (Abteilungen Neckartenzlingen, Nürtingen und Neckartailfingen) mit acht Fahrzeugen und rund 50 Einsatzkräften / Rettungsdienst mit Einsatzleiter, zwei Rettungswagenbesatzungen und einem Notarzt / Polizei mit zwölf Einsatzkräften der Schutz- und Kriminalpolizei.(ak)

Landkreis Esslingen (ES): Einbrüche in Einfamilienhaus und Wohnungen

Gleich dreimal ist allein im Laufe des Mittwochs im Landkreis Esslingen eingebrochen worden. In der Teckstraße in Aichtal-Grötzingen drang ein Unbekannter in der Zeit zwischen 8.30 Uhr und 19.20 Uhr offenbar über die Eingangstür in eine Einliegerwohnung vor und durchsuchte sie nach Wertgegenständen. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest. Im selben Tatzeitraum wurde auch eine Hochparterre-Wohnung in der Silcherstraße in Baltmannsweiler von einem Einbrecher heimgesucht. Dieser hebelte die Balkontür auf und machte sich im Inneren auf die Suche nach Stehlenswertem. Auch in diesem Fall konnte noch nicht geklärt werden, ob der Täter Beute machte. Zwischen 11.30 Uhr und 22 Uhr ereignete sich auch im Lerchenweg in Altbach ein Einbruch. Hier öffnete der Täter an einem Einfamilienhaus gewaltsam ein Fenster und machte sich im Gebäude am Inventar zu schaffen. Entwendet wurde offenbar nichts. (mr)

Plochingen (ES): Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Drei Leichtverletzte, ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro sowie erhebliche Beeinträchtigungen des Feierabendverkehrs sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag auf der Otto-Konz-Brücke in Plochingen. Der 59 Jahre alte Lenker eines Sattelzugs wollte gegen 16 Uhr nach links in die Straße Am Rheinkai abbiegen, missachtete jedoch den Vorrang eines entgegenkommenden, 52-jährigen Ford Transit-Fahrers. Bei der anschließenden Kollision prallte der Transporter frontal in die rechte Seite der Zugmaschine. Dabei zogen sich der 52-Jährige sowie seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 48 und 18 Jahren leichte Verletzungen zu. Alle drei wurden vom Rettungsdienst zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Ford wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Aufgrund ausgelaufener Flüssigkeiten war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (mr)

Lenningen (ES): Diesel gestohlen

Mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff hat ein Unbekannter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus einem Lkw in der Kirchheimer Straße gestohlen. Zwischen 16.30 Uhr und sechs Uhr drang der Dieb auf das Gelände einer Baustelle ein. Auf noch ungeklärte Art und Weise knackte er das Tankschloss eines dort geparkten Lkw und pumpte den Kraftstoff ab. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Esslingen (ES): Betrunkener Motorroller-Lenker musste Führerschein abgeben

Ein betrunkener Zweirad-Lenker ist am Mittwochabend von einer Streife des Polizeireviers Esslingen angehalten worden und hat seinen Führerschein abgeben müssen. Der 43-Jährige fiel den Beamten um 19 Uhr auf, da er keinen Helm auf, sondern am Arm hängen hatte. Der Mann fuhr mit seinem Motorroller vom Busbahnhof herkommend über die Berliner Straße in Richtung Martinstraße, wo er gestoppt werden konnte. Bei der Kontrolle schlug den Polizisten eine Alkoholfahne entgegen. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Nach einer Blutentnahme wurde sein Führerschein einbehalten. (ms)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.