16.11.2020 – Polizeiberichte

Weilheim: Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Mit einem Rettungshubschrauber musste am Sonntagnachmittag ein gestürzter Motorradfahrer in eine Klinik geflogen werden. Der 19-Jährige befuhr mit seiner Kawasaki gegen 15.30 Uhr die L 1212 in Richtung Hepsisau. In einer Rechtskurve verlor der Heranwachsende die Kontrolle über seine Maschine, stürzte auf die Fahrbahn und kollidierte mit den Leitplanken. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Sachschaden am Kraftrad wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Neuhausen: In Baugrube gestürzt

Beim Sturz in eine Baugrube hat sich am Montagvormittag ein 57-Jähriger schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann war gegen 10.30 Uhr auf einer Großbaustelle an der A 8 tätig, als er aus unbekannter Ursache offenbar auf einer Holzdiele den Halt verlor und mehrere Meter tief in die Grube fiel. Mit einem Rettungshubschrauber musste der Schwerverletzte in eine Klinik geflogen werden.

Dettingen: In Schule eingebrochen und Tablets gestohlen

In eine Schule im Rauberweg ist am vergangenen Wochenende eingebrochen worden. Zwischen Samstag, 17.15 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, verschafften sich die Täter durch Aufhebeln einer Tür Zutritt ins Gebäude. Auch im Inneren brachen sie gewaltsam weitere Türen auf und durchsuchten Räume und Schränke. Nach bisherigem Kenntnisstand entwendeten sie mehrere neue Tablets im Wert von mehreren tausend Euro. Der angerichtete Sachschaden steht noch nicht fest. Zur Spurensicherung kamen Kriminaltechniker vor Ort. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Reichenbach: Baumaschinen gestohlen (Zeugenaufruf)

Mehrere schwere Baumaschinen sind in der Zeit von Samstag, neun Uhr, bis Montag sieben Uhr, im Amselweg gestohlen worden. Eine große und eine kleine Rüttelplatte, ein Stampfer und ein Hebemagnet waren am Straßenrand abgestellt und mit schweren Eisenketten gesichert. Diese wurden von den Tätern aufgeflext. Zum Verladen der Maschinen muss ein entsprechendes Transportfahrzeug, evtl. mit Kran, benutzt worden sein. Der Wert des Diebesgutes wird mit rund 17.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt der Polizeiposten Plochingen unter Telefon 07153/307-0 entgegen.

Leinfelden-Echterdingen: In Kindergarten eingebrochen

Ein Einbrecher hat in der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, sieben Uhr, in der Weidacher Steige in Stetten sein Unwesen getrieben. Indem er eine Scheibe zerstörte, gelangte der Unbekannte in die Räume eines Kindergartens, die er nach Wertgegenständen durchsuchte. Mit Bargeld machte er sich anschließend aus dem Staub. Der von ihm angerichtete Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat mit Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen-Zollberg: In Schule eingebrochen

In die Schule in der Boßlerstraße ist ein Unbekannter über das vergangene Wochenende eingebrochen. Zwischen Freitag, 19 Uhr, und Sonntag, 17.15 Uhr, verschaffte sich der Einbrecher über eine Tür an der Gebäuderückseite gewaltsam Zutritt zu einem Werkraum. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen: Auf Großbaustelle eingebrochen

Ein Tatverdächtiger ist am frühen Sonntagmorgen bei einem Einbruch auf eine Großbaustelle im Fasanenweg in Leinfelden vorläufig festgenommen worden. Kurz nach drei Uhr wurde ein Alarm auf der Baustelle ausgelöst und mehrere Polizeistreifen rückten an das Gelände aus. Die Beamten konnten beim Eintreffen zwei Personen feststellen und einen 45-Jährigen vorläufig festnehmen. Seinem mutmaßlichen Komplizen gelang es, in Richtung Adlerstraße unerkannt zu entkommen. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb bislang erfolglos. Der Festgenommene wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Leinfelden-Echterdingen: Mit Fahrrad gestürzt

Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes hat sich am Sonntagmittag ein Radfahrer bei einem Sturz zugezogen. Der 64-Jährige kam den derzeitigen Ermittlungen zufolge gegen 12.20 Uhr auf dem Bliensäckerweg in Echterdingen zu Fall und musste im Anschluss vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An seinem Mountainbike entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Filderstadt: Rechts vor links nicht beachtet

Die Missachtung der Vorfahrt war ursächlich für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen in Sielmingen ereignet hat. Ein 51-Jähriger befuhr gegen 6.35 Uhr mit seinem Opel Corsa die Eberhardstraße ortseinwärts. An der Kreuzung mit der Friedrichstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden, 24-jährigen Mazda-Fahrers und die beiden Autos kollidierten im Kreuzungsbereich. Der 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die jedoch vor Ort nicht ärztlich behandelt werden mussten. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw, an denen ein Gesamtschaden von rund 5.500 Euro entstanden war, wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. 

Kirchheim: Gewalttätiger Kunde in Tankstelle

Ein gewalttätiger Kunde hat am frühen Sonntagmorgen in einer Kirchheimer Tankstelle randaliert und Zigarillos geraubt. Der Mann betrat kurz nach fünf Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in der Schöllkopfstraße und verlangte von der Angestellten ein Brötchen. Da es sich vermutlich um einen Kunden handelte, gegen den ein Hausverbot besteht, weigerte sich die Frau und forderte ihn auf zu gehen. Der Mann randalierte daraufhin an der Theke, so dass eine Glasscheibe zu Bruch ging. Anschließend ging er um die Verkaufstheke herum, stieß die Angestellte zur Seite und schnappte sich eine oder mehrere Schachteln mit Zigarillos und verließ damit die Tankstelle. Die Frau blieb unverletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.