16.12.2017 – Polizeiberichte

Plochingen: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus kam es am Freitagnachmittag, im Zeitraum von 12.00 bis 17.20 Uhr, in der Burgstraße. Bislang unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln eines Fensters in eine Wohnung des Mehrfamilienhauses, welche sie nach möglichem Diebesgut durchsuchten. Ob aus der Wohnung etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. An dem aufgehebelten Fenster entstand ein Schaden in Höhe von 1 000 Euro.

Leinfelden-Echterdingen: Schmuck gestohlen

Am Freitag, im Zeitraum zwischen 08.00 und 23.00 Uhr, wurde in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Marienstraße im Stadtteil Echterdingen eingebrochen. Der unbekannte Täter hebelte die Balkontür auf und gelangte so in die Wohnung, wo er mehrere Räumlichkeiten nach Stehlbarem durchsuchte. Nach derzeitigem Stand entwendete der Einbrecher mehrere Schmuckstücke von noch nicht bekanntem Wert. Techniker der Kriminalpolizei kamen zur Spurensicherung vor Ort.

Filderstadt-Bernhausen: Taschenuhr bei Einbruch entwendet

In ein Mehrfamilienhaus in der Gotthard-Müller-Straße ist ein unbekannter Täter am Freitag zwischen 06.30 und 19.30 Uhr eingebrochen. Der Einbrecher warf mit einem Stein eine Fensterscheibe der Erdgeschosswohnung ein und entriegelte im Anschluss das Fenster. In der Wohnung wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchsucht, entwendet wurde schließlich eine Taschenuhr. Der Schaden am Fenster beläuft sich auf circa 300 Euro.

Filderstadt-Plattenhardt: In Mehrfamilienhaus eingebrochen

In der Schwarzwaldstraße ist am Freitag, in der Zeit zwischen 14.35 und 19.30 Uhr, in ein Wohnhaus eingebrochen worden. Nachdem der Einbrecher das Fenster einer Wohnung im Erdgeschoss aufgehebelt hatte, durchstöberte er in verschiedenen Räumen Schubladen und Schränke. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden mehrere Schmuckgegenstände, Goldmünzen, ein Laptop sowie Bargeld gestohlen. Die Spurensicherung wurde von Technikern der Kriminalpolizei übernommen.

Lenningen: 80-Jähriger nach Sturz von Dach verstorben (Nachtrag zum Polizeibericht vom 15.12.2017)

Der 80-Jährige, welcher am Freitagmittag bei Dacharbeiten am eigenen Haus abgestürzt ist und mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde, ist in der Nacht zum Samstag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.