17.10.2020 – Polizeiberichte

Esslingen: Schwer verletzter Radfahrer

Ein Radfahrer ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in der Kanalstraße schwer verletzt worden. Ein 33-jähriger VW-Fahrer fuhr gegen 19.55 Uhr von einem Grundstück nach rechts auf die Kanalstraße in Richtung Mühlstraße. Hierbei übersah er einen 47-jährigen Radfahrer, der die Kanalstraße vermutlich aus Richtung Schillerplatz kommend befuhr. Der Radfahrer welcher keinen Fahrradhelm trug, erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der Radfahrer alkoholisiert war, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Nürtingen: Verkehrsunfall beim Abbiegevorgang

8 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der B 313 ereignet hat. Gegen 15:30 Uhr bog ein LKW-Lenker bei Grünlicht von der Wendlinger Straße kommend nach links auf die B 313 ab. Hierbei missachtete eine Fahrerin eines roten Kleinwagens dessen Vorfahrt und bremste, nachdem der LKW-Fahrer hupte, das Fahrzeug ab. Der LKW-Lenker musste daraufhin bis zum Stillstand abbremsen, woraufhin ein hinter dem LKW nachfolgender Opel-Fahrer auf den LKW auffuhr. Die Fahrerin des roten Kleinwagens setzte ihre Fahrt anschließend fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07022/92240 beim Polizeirevier Nürtingen zu melden.

Leinfelden-Echterdingen: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag ist in Stetten ein Einbrecher in ein Wohngebäude eingedrungen. Er schlug in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 22.30 Uhr mit einem Stein zwei Fensterscheiben ein und gelangte so in das Gebäude in der Wernerstraße. Hier durchsuchte er mehrere Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort. An den Fensterscheiben entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Kirchheim: Verkehrsunfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit

Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagmorgen auf der Plochinger Straße in Fahrtrichtung Wernau ereignet hat. Ein 23-jähriger PKW-Lenker kam gegen 01.05 Uhr in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte über eine nasse Wiese, prallte gegen eine Steinmauer und kam schließlich quer neben der Fahrbahn zum Stillstand. Der Unfallverursacher wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Da eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum des Fahrzeugs gemeldet wurde, kam die Feuerwehr Kirchheim mit 17 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 18.000 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.