18.05.2019 – Polizeiberichte

Kirchheim: Holzstapel in Brand gesetzt

Zu einem Holzstapelbrand am Hohenreisach mussten in der Nacht zum Samstag Polizei und Feuerwehr ausrücken. Eine Anwohnerin stellte gegen 23.30 Uhr einen brennenden Holzstapel am Waldrand fest und informierte hierüber die Polizei. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Holzstapel in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf einen daneben stehenden Baum übergegriffen. Die Feuerwehr Kirchheim, welche mit sechs Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand zügig löschen und ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300.- Euro. Zur Klärung der Brandursache, bei der es sich ersten Erkenntnissen nach um Brandstiftung handeln dürfte, wurden Experten der Kriminaltechnik hinzugezogen.

Kirchheim: Einbruch in Gaststätte

Ein bislang unbekannter Täter ist in der Nacht zum Samstag in eine Gaststätte in der Straße „Siechenwiesen“ eingebrochen. Der Eindringling verschaffte sich gegen 02.00 Uhr durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu den Gasträumlichkeiten, was einen Alarm bei einer Sicherheitsfirma auslöste, welche die Polizei informierte. Trotz dem Einsatz mehrerer Streifenfahrzeuge und des Polizeihubschraubers konnte der Täter vor Ort nicht mehr angetroffen werden. Nach derzeitigem Stand entwendete er lediglich ein elektronisches Kleingerät. Der Sachschaden an dem Fenster beläuft sich auf 100.- Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.