18.11.2020 – Polizeiberichte

Nürtingen: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Ein heftiger Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Dienstagmittag auf der B 313 bei Oberensingen ereignet. Ein 37-Jähriger war um 13.45 Uhr mit seinem VW Touran auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Plochingen unterwegs. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit übersah er an der Kreuzung mit der Hochwiesenstraße den Rückstau vor der roten Ampel. Er prallte mit seinem Wagen ins Heck des VW Passat eines 59 Jahre alten Mannes, der noch gegen den Mazda einer 45-Jährigen geschoben wurde. Durch die Kollision zog sich eine 51 Jahre alte Beifahrerin in dem Passat leichte Verletzungen zu. Sie musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die beiden VW waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf 22 000 Euro geschätzt.

Esslingen: Lkw kippte auf Mittelleitplanke

Wegen eines umgekippten Lkw musste die B 10 am Mittwochmittag für knapp eine Stunde in eine Fahrtrichtung gesperrt werden. Der Lastwagen stand gegen 13.10 Uhr unterhalb der Pliensaubrücke auf dem linken Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Göppingen und wurde von einem Fahrzeug der Straßenmeisterei abgesichert. Von dem Lkw sollte ein Mähroboter mit einem Ladekran abgeladen werden, um den Grünstreifen an der Mittelleitplanke zu mähen. Beim Abladen des 1,5 Tonnen schweren Geräts kippte der Lastwagen vermutlich aufgrund nicht richtig ausgefahrener Stützfüße zur Seite und blieb auf der Mittelleitplanke liegen. Zum Aufstellen musste ein Masterlift an die Unglücksstelle ausrücken. Hierfür wurde die B 10 in Richtung Göppingen von 13.50 Uhr bis 14.45 Uhr gesperrt. Mitarbeiter der Straßenmeisterei leiteten den Verkehr an der Anschlussstelle Pliensauvorstadt aus. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Deizisau: Nägel auf der Fahrbahn verstreut (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr fahndet das Polizeirevier Esslingen nach einem Unbekannten, der zu einem noch nicht genau bekannten Zeitpunkt in der Kirchstraße zahlreiche Nägel ausgelegt hat. Am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, meldete sich ein Autofahrer, der auf der Kirchstraße unterwegs war und im Bereich der Einmündung der Bismarckstraße in Höhe der Tempo 30 Beschriftung plötzlich einen lauten Knall wahrgenommen hatte. Bei der Nachschau entdeckte er zahlreiche, durch grüne Blätter getarnte und mehrere Zentimeter lange Eisennägel, die dort auf der Fahrbahn in Richtung Recyclinghof drapiert waren. Beim Überfahren der Nägel entstanden an seinem Wagen Schäden an Reifen und Radkästen, die auf mehrere hundert Euro geschätzt werden. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/3990-330 um Hinweise.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.